Systemkonfiguration

Moderne Systeme haben viele Möglichkeiten, ihr Verhalten zu konfigurieren. Einige verwenden Konfigurationsdateien, die auf der Kommandozeile bearbeitet werden, und einige verwenden eine grafische Oberfläche (und speichern die Informationen im Hintergrund in Konfigurationsdateien), wieder andere verwenden eine Datenbank. Die Pflege von Änderungen und Audits kann manchmal ein Problem sein, da nicht immer klar ist, wer eine Änderung vorgenommen hat. Massenänderungen sind nicht immer möglich, und das Zurücksetzen von Änderungen ist eine lästige Pflicht.

OTRS verwendet eine komfortable grafische Oberfläche zur Konfiguration des Systems. Alle Änderungen an der Standard-Systemkonfiguration werden in der Datenbank gespeichert und können überprüft (wer hat wann eine Einstellung geändert, was war der alte und was der neue Wert) und im Falle einer Fehlkonfiguration in einen früheren Zustand zurückgesetzt werden.

Die komfortable Suche ermöglicht ein schnelles und einfaches Auffinden der gewünschten Einstellungen.

Siehe auch

Mit dem Paket System Configuration History <https://otrs.com/otrs-feature/system-configuration-history/>__ können Sie Änderungen, die von Benutzern vorgenommen wurden, problemlos zurücksetzen. Kontaktieren Sie sales@otrs.com, um diese Funktion zu Ihrem System hinzuzufügen.

Verwenden Sie diese Ansicht zur Verwaltung der Systemkonfigurations-Einstellungen. OTRS bringt etwa 1750 Konfigurationseinstellungen. Die Ansicht zur Verwaltung der Systemkonfiguration ist im Modul Systemkonfiguration der Gruppe Administration verfügbar.

Systemkonfigurationen verwalten

Bemerkung

Aus Sicherheitsgründen können die Konfigurationseinstellungen für die Datenbankverbindung in der grafischen Benutzeroberfläche der Systemkonfiguration nicht geändert werden. Diese müssen manuell in Kernel/Config.pm eingestellt werden.

Um eine Systemkonfiguration zu ändern, müssen Sie mehrere Schritte durchführen. Das folgende Beispiel zeigt Ihnen, wie Sie die Systemkonfiguration FirstnameLastnameOrder finden, ändern, bereitstellen und zurücksetzen können.

  1. Suchen Sie die Systemkonfiguration, indem Sie den Suchbegriff lastname in das Suchfeld eingeben.

    Mit der Volltextsuche können alle Konfigurationseinstellungen nach einem oder mehreren Schlüsselwörtern durchsucht werden. Die Volltextsuche durchsucht nicht nur die Namen der Konfigurationseinstellungen, sondern auch die Beschreibungen und Werte. So kann ein Element leicht gefunden werden, auch wenn sein Name unbekannt ist.

    System Configuration - Search For Setting

    Systemkonfiguration - Suche nach Einstellungen

  2. Wählen Sie die Einstellung aus den Suchergebnissen aus.

    System Configuration - Setting Found

    Systemkonfiguration - Einstellung gefunden

  3. Klicken Sie links oben in der Kopfzeile des Widget um die Einstellungsmöglichkeiten zu sehen.

    System Configuration - Setting Expanded

    Systemkonfiguration - Erweiterte Einstellungen

  4. Fahren Sie mit der Maus über den Widget-Body, um die Schaltfläche Einstellung bearbeiten einzublenden.

    System Configuration - Setting Hovered

    Systemkonfiguration - Einstellung bearbeiten

  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche Einstellung bearbeiten, um den Bearbeitungsmodus zu aktivieren. Im Bearbeitungsmodus erhält das Widget links einen orangefarbenen Rand.

    Bemerkung

    Wenn eine Einstellung derzeit von einem anderen Administrator bearbeitet wird, ist es nicht möglich, Zugriff auf den Bearbeitungsmodus für diese Einstellung zu erhalten, bis der andere Administrator seine Arbeit beendet hat.

    System Configuration - Setting Clicked

    Systemkonfiguration - Einstellung angeklickt

  6. Ändern Sie den Wert der Einstellung. Die Bearbeitung kann durch Klicken auf die Schaltfläche Abbrechen rechts oder durch Drücken der Taste Escape auf Ihrer Tastatur abgebrochen werden. Wenn die Bearbeitung abgebrochen wird, werden alle während der aktuellen Bearbeitungssitzung vorgenommenen Änderungen verworfen.

    System Configuration - Setting Modified

    Systemkonfiguration - Einstellung geändert

  7. Klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern. Wenn die Änderung gespeichert wird, bekommt das Widegt einen grünen Rand an der linken Seite.

    System Configuration - Setting Saved

    Systemkonfiguration - Einstellung gespeichert

  8. Gehen Sie zurück und klicken Sie in der linken Seitenleiste auf die Schaltfläche Inbetriebnahme. Sie werden auch in der Benachrichtigungsleiste darüber informiert, dass Sie noch nicht in Betrieb genommene Einstellungen haben.

    System Configuration - Setting Changes

    Systemkonfiguration - Einstellungsänderungen

  9. Überprüfen Sie die Änderungen.

  10. Sie können auf die Schaltfläche ⇄ in der rechten oberen Ecke klicken, um die Änderungen nebeneinander zu vergleichen.

System Configuration - Setting Different

Systemkonfiguration - Einstellungsunterschiede

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Ausgewählte Einstellungen in Betrieb nehmen. Wenn mehrere Einstellungen geändert werden, ist es möglich, nur die ausgewählten Einstellungen zu übernehmen.
  2. Fügen Sie einen Kommentar hinzu, der anderen Administratoren erklärt, was geändert wird und warum. Verwenden Sie hier ganze Sätze.
System Configuration - Deploy Setting

Systemkonfiguration - Einstellung in Betrieb nehmen

  1. Gehen Sie zurück und suchen Sie erneut nach dem Term lastname, um die geänderte Einstellung zu finden. Das Widget hat einen grauen Rand an der linken Seite, um anzuzeigen, dass diese Einstellung geändert wurde.
System Configuration - Setting Deployed

Systemkonfiguration - Einstellung in Betrieb genommen

  1. Um die Einstellung zurückzusetzen, klicken Sie links auf die Kopfzeile des Widgets, um die erweiterten Optionen anzuzeigen. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche Einstellung zurücksetzen.
System Configuration - Reset Setting

Systemkonfiguration - Einstellung zurücksetzen

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Bestätigen.
  2. Nehmen Sie die Einstellungen in Betrieb.

Verwendung des Navigationsbaums

Jede Konfigurationseinstellung wird nach einer Kategorie und einer Navigationsgruppe klassifiziert. Navigationsgruppen sind einzelne Elemente im Hauptnavigationsbaum. Durch Auswahl eines dieser Navigationseinträge werden alle der ausgewählten Gruppe zugeordneten Einstellungen angezeigt. Solange keine Erweiterungen installiert sind, wird die Kategorieauswahl automatisch ausgeblendet, aber sobald ein Paket mit eigenen Konfigurationseinstellungen (z.B. ITSM-Module oder Survey) installiert wird, wird die Kategorieauswahl angezeigt. Wenn Sie eine Kategorie auswählen, zeigt der Hauptnavigationsbaum nur die Navigationsgruppen an, die zu der ausgewählten Kategorie gehören.

System Configuration Navigation Tree

Systemkonfiguration-Navigationsbaum

Um ein Element auszuklappen, klicken Sie auf den Pfeil daneben. Die Zahl zwischen den Klammern gibt an, wie viele Einstellungen zu diesem Element gehören. Wenn ein Element keine Nummer hat, ist dieses Element nur eine Oberkategorie. Es hat keine Einstellungen, es hat nur Unterkategorien.

Die Verwendung des Navigationsbaums führt zu den gleichen Ergebnissen wie die Suche nach einer Einstellung. Wenn Sie eine Einstellung sehen möchten, zu welcher Gruppe sie gehört, erweitern Sie diese, indem Sie auf die Überschrift des Widgets klicken.

System Configuration - Setting Expanded

Systemkonfiguration - Erweiterte Einstellungen

Zum Beispiel kann FirstnameLastnameOrder unter Frontend → Base gefunden werden.

Systemkonfigurationen importieren und exportieren

Klicken Sie in der linken Seitenleiste auf die Schaltfläche Import & Export um die Seite zum Importieren und Exportieren aufzurufen.

System Configuration - Import and Export

Systemkonfiguration - Import und Export

So exportieren Sie Systemkonfigurationen:

  1. Klicken Sie im Widget Export auf die Schaltfläche Aktuelle Konfiguration exportieren.
  2. Speichern Sie die Datei Export_Current_System_Configuration.yml in Ihrem lokalen Dateisystem.
  3. Benennen Sie die Datei in einen beschreibenderen Namen um.

So importieren Sie Systemkonfigurationen:

  1. Klicken Sie im Widget Import auf die Schaltfläche Durchsuchen….
  2. Wählen Sie eine zuvor exportierte .yml Datei.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Systemkonfiguration importieren.

Bemerkung

Diese Funktion ist nur für On-Premise-Kunden verfügbar. Wenn Sie ein Managed Kunde sind, wird diese Funktion vom Customer Solutions Team in OTRS betreut. Bitte kontaktieren Sie uns über support@otrs.com oder im OTRS Portal.

Business Object Konfiguration

Der folgende Abschnitt enthält eine Beschreibung der Business-Objekt-Konfiguration, einschließlich der Business-Objekt-Listen, Business-Objekt-Detailansichten, Visitenkarten und Formulare.

Business Object-Listen

Die Business-Objekt-Listen bieten eine tabellarische Ansicht der Elemente mit Unterstützung für konfigurierbare Spalten, Sortierung und Filterung. Diese Listen können in vielen Zusammenhängen verwendet werden, auch als eigenständige Ansichten, Widgets, Aktionen usw.

Die Standardkonfiguration von Business-Objekt-Listen kann an mehreren Stellen definiert werden, abhängig von der Ansicht oder dem Element, in dem sie verwendet werden.

AgentFrontend::<BusinessObjectListType>::<SlugName>###DefaultConfig

Eigenständige oder statische Listenansichten, die über eine eigene URL nutzbar sind.

An Example of the *Unlocked Tickets* Screen

Ein Beispiel für die Ansicht Freigegebene Tickets

Die folgenden Systemkonfigurations-Einstellungen sind relevant:

BusinessObjectListType

Typ des zu verwendeten Business Objects.

Mögliche Werte für den Schlüssel BusinessObjectListType:

TicketList
KnowledgeBaseArticleList
SlugName

Bestimmt den suchmaschinenfreundlichen URL-Teil, unter dem die Ansicht verfügbar ist.

Bemerkung

Derzeit werden nur suchmaschinenfreundliche URL-Teile für Einzelwortsuche unterstützt. Beachten Sie auch, dass z.B. das erste Zeichen des suchmaschinenfreundlichen URL-Teils immer in eine kleingeschriebene Variante umgewandelt wird:

AgentFrontend::TicketList::Static => /agent/tickets/static
AgentFrontend::TicketList::Unresolved => agent/tickets/unresolved
AgentFrontend::TicketList::Reminders => agent/tickets/reminders
AgentFrontend::KnowledgeBaseArticleList::Added => agent/knowledge-base-articles/added
AgentFrontend::WebNotificationList###DefaultConfig

Die Standardkonfiguration für die Web-Benachrichtigungen-Liste.

An Example of the *Web Notifications* List Screen

Ein Beispiel für die Listenansicht Web-Benachrichtigungen

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

AgentFrontend::Search###DefaultConfig

Die Standardkonfiguration für die Liste Suchergebnisse.

An Example of the *Search Results* List Screen

Ein Beispiel für die Listenansicht Suchergebnisse

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

AgentFrontend::TicketList::ArticlePreview###DefaultConfig

Die Standardkonfiguration für die Artikelvorschau in der Ticket-Liste.

An Example of the *Article Preview* in the Ticket List Screen

Ein Beispiel für die Artikelvorschau in der Ansicht Ticketliste

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

AgentFrontend::*###DefaultConfig

Die Standardkonfiguration für die direkt bearbeitbaren Listen von Business-Objekten. Direkt bearbeitbare Listentabellen werden als Teil verschiedener Aktionen wie Ticket zusammenführen, Objekte verknüpfen oder An Ticket anhängen angezeigt.

An Example of the *Link Objects* Action in the Ticket Detail View

Ein Beispiel für die Aktion Objekte verknüpfen in der Ticket-Detailansicht

Die folgenden Systemkonfigurations-Einstellungen sind relevant:

AgentFrontend::*AddressBookList*###DefaultConfig

Die Standardkonfiguration für die Ansichten Kundenbenutzer und Kunden im Adressbuch. Das Adressbuch ermöglicht das kontextbezogene Hinzufügen von Kunden- und Kundenbenutzer-Datensätzen zu den Feldern des Zielformulars.

An Example of the *Customer User Address Book* List Screen

Ein Beispiel für die Ansicht des Kundenbenutzer-Adressbuches

Die folgenden Systemkonfigurations-Einstellungen sind relevant:

Jede Business Object-Liste hat einen Schlüssel Config der die Konfiguration der Liste beschreibt.

Siehe auch

Die detaillierte Erläuterung der möglichen Config Schlüsselwerte finden Sie im Kapitel YAML Konfiguration für Business Object-Listen.

Grundlagen der YAML-Konfiguration

Bevor wir zu tief in die Konfiguration von Business-Objekten einsteigen, ist es wichtig, die YAML-Syntax zu erklären, die für einige der Einstellwerte verwendet wird.

YAML (ein rekursives Akronym für YAML Ain’t Markup Language) ist eine menschlich lesbare Daten-Serialisierungssprache. Sie wird häufig für Konfigurationsdateien verwendet, kann aber Datenstrukturen beliebiger Komplexität beschreiben.

Obwohl YAML viele davon unterstützt, werden im Rahmen der OTRS-Konfiguration nur wenige Datentypen verwendet:

Skalar

Dies ist der grundlegendste Datentyp; er kann eine Zahl, eine Zeichenfolge oder ein boolscher Ausdruck sein. Manchmal wird er auch als Wert bezeichnet.

Number: 42
String1: Foo
String2: 'Foo bar'
String3: "Foo bar Xyzzy"
Boolean1: 1
Boolean2: 0

Bemerkung

Der skalare Datentyp wird nie allein verwendet, sondern ist immer Teil einer anderen übergeordneten Struktur.

Liste

Liste enthält eine beliebige Anzahl von Elementen, die von beliebigem Datentyp sein können. Manchmal wird sie auch als Array bezeichnet.

Jedes Element in einer Liste wird durch ein Trennzeichen in Form eines Minuszeichens, gefolgt von einem einzelnen Leerzeichen, von den anderen getrennt.

List1:
- Item1
- Item2
- Item3

Es wird empfohlen, Listenelemente durch ein Minuszeichen, gefolgt von einem einzelnen Leerzeichen, einzurücken. Dieser Stil wird in diesem Leitfaden und in der Standardkonfiguration durchgängig verwendet.

Warnung

In YAML ist die Anzahl der Leerzeichen wichtig. Die Anzahl der für die Einrückung verwendeten Leerzeichen muss immer konsistent sein, da es sonst zu unerwarteten Strukturen oder Syntaxfehlern kommen kann.

Bemerkung

Um eine leere Liste zu definieren, können Sie die Syntax der eckigen Klammern verwenden:

EmptyList: []
Objekt

Objekt ist ein Datentyp, der aus Schlüssel/Wertpaaren besteht, die durch den Doppelpunkt als Interpunktionszeichen getrennt sind. Manchmal wird er auch als Hash bezeichnet.

Der Key des Objekts befindet sich immer auf der linken Seite des Doppelpunkt-Interpunktionszeichens, während der Value immer auf seiner rechten Seite (oder eingerückt darunter) steht:

Object1:
  Key1: Value1
  Key2: Value2
  Key3: Value3

Es wird empfohlen, dass Objektschlüssel/Wertpaare mit zwei Leerzeichen eingerückt werden. Dieser Stil wird in diesem Leitfaden und in der Standardkonfiguration durchgängig verwendet.

Warnung

In YAML ist die Anzahl der Leerzeichen wichtig. Die Anzahl der für die Einrückung verwendeten Leerzeichen muss immer konsistent sein, da es sonst zu unerwarteten Strukturen oder Syntaxfehlern kommen kann.

Bemerkung

Um ein leeres Objekt zu definieren, können Sie die Syntax der geschweiften Klammern verwenden:

EmptyObject: {}

Um zu signalisieren, dass ein Text die YAML-Syntax verwendet, empfiehlt es sich, in der ersten Zeile einen Dokumentkopf einzufügen, der aus drei aufeinanderfolgenden Minuszeichen besteht, gefolgt vom Zeilenumbruch. Durch diese konsequente Vorgehensweise wird es sehr einfach, YAML-Strukturen zu erkennen, wenn sie mit anderen Konfigurationen gemischt werden.

Mit den drei oben erläuterten Basisdatentypen ist es möglich, komplexere Strukturen zu erstellen. Zum Beispiel ein Array von Hashes:

---
Array:
- Key1: A
  Key2: B
  Key3: C
- Key1: 1
  Key2: 2
  Key3: 3
- Key1: I
  Key2: II
  Key3: III

Bemerkung

In einer Liste, die mehrere Objektschlüssel enthält, muss nur dem ersten Schlüssel das Minuszeichen vorangestellt werden, gefolgt von einem Leerzeichen. Jedem nachfolgenden Schlüssel müssen zwei Leerzeichen vorangestellt werden.

Das folgende Beispiel veranschaulicht die Verwendung eines Hash of Arrays:

---
Hash:
  Key:
    Subkey1:
    - Item1
    - Item2
    - Item3
    Subkey2:
    - Item4
    - Item5
    - Item6

Bemerkung

Wenn die Objektschlüssel durch andere Strukturen getrennt sind, ist es wichtig, sie auf der gleichen Einrückungsebene zu halten. Da sie alle Geschwister sind, muss ihnen die gleiche Anzahl von Leerzeichen vorangestellt werden.

Es ist auch möglich, die Datentypen zu mischen, was zu komplexeren Datenstrukturen führt:

---
Key1:
- Subkey1: Value1
- Subkey2: Value2
Key2: Value3
Key3:
  Subkey3:
  - Value4
  - Value5

YAML unterstützt Kommentare in seinem Code, so dass es möglich ist, zusätzlichen Text einzufügen, der beim Parsen ignoriert wird. Dies ist nützlich, wenn Benutzer bestimmte Teile der Struktur beschreiben müssen, z.B. für zukünftige Referenzzwecke, oder um schnell einen Teil des Codes zu ignorieren, ohne ihn tatsächlich zu entfernen.

Kommentare können mit ## markiert werden. Jeder nachfolgende Text wird ignoriert.

---
# This is a comment
Key: Value # This is another comment
# Key2: Value 2

Im obigen Beispiel wird auch die letzte Zeile ignoriert, da sie mit # beginnt.

Wenn Sie tatsächlich das Pfund-Zeichen als Teil Ihrer Wertzeichenfolge verwenden möchten, schließen Sie einfach die gesamte Zeichenfolge in Anführungszeichen ein.

---
String: 'Comments start with # character'

Wenn Sie eine OTRS-Systemeinstellung mit dem Werttyp YAML bearbeiten, wird ein geeigneter Texteditor angezeigt.

System Setting with a YAML Value

Systemeinstellung mit einem YAML-Wert

Beim Speichern der Einstellung wird die YAML-Struktur auf ihre Gültigkeit überprüft. Im Fehlerfall ist es möglich, die Struktur zu ändern und zu korrigieren.

Error in a YAML Structure

Fehler in einer YAML-Struktur

Es ist wichtig zu verstehen, dass bei der Validierung nur die Syntax der Struktur überprüft wird. Eine tiefgehende Validierung findet nicht statt. Es liegt in Ihrer Verantwortung als Administrator, sicherzustellen, dass die von Ihnen angegebene Konfiguration korrekt ist.

Warnung

Die häufigsten Fehler, die auftreten, stehen im Zusammenhang mit der Einrückung. Sie müssen sicherstellen, dass Ihre Einrückungen konsistent sind, insbesondere die Einrückungen der verschiedenen Datentypen. Beispielsweise werden die folgenden beiden Strukturen als unterschiedlich betrachtet.

---
Object:
   Key:
      Subkey: Value
---
Object:
   Key:
   Subkey: Value

Da der Unterschlüssel im zweiten Beispiel nicht richtig innerhalb seines übergeordneten Schlüssels ausgerichtet ist, wird er als sein Geschwisterteil und nicht als Kind betrachtet. In diesem Fall ist der tatsächliche Wert des Schlüssels leer.

YAML Konfiguration für Business Object-Listen

Eine YAML-Konfiguration von Business-Objekt-Listen kann viele Parameter haben. Das folgende Beispiel zeigt, wie eine Business-Objekt-Liste im allgemeinen aufgebaut werden kann.

Type: BusinessObject
BusinessObjectType: Ticket
ScreenTitle: <Some Screen Title>
Changeable: 1
FilterPresets:
  "<Displayed Filter Preset Name>":
    <FilterName1>:
      Value: <Value>
    <FilterName2>:
      Value:
      - <Value1>
      - <Value2>
    <FilterName3>:
      Value:
        <Parameter1>: <Value1>
        <Parameter2>: <Value2>
  ...
ActiveFilters:
  <FilterName1>:
    Value: <Value>
  <FilterName2>:
    Value:
    - <Value1>
    - <Value2>
  <FilterName3>:
    Value:
      <Parameter1>: <Value1>
      <Parameter2>: <Value2>
      ...
  ...
AllowGETConfig:
- <ConfigurationName1>
- <ConfigurationName2>
- ...
Columns:
  <ColumnName1>:
    IsVisible: 0|1|2
    IsInlineEditable: 0|1
  ...
DefaultColumnOrder:
- <ColumnName1>
- <ColumnName2>
- ...
HideAvailableFilters:
- <FilterName1>
- <FilterName2>
- ...
ItemsPerPage: 10
Limit: 1000
SortBy:
- Column: <ColumnName>
  Direction: Down|Up
- ...
AvailableDynamicFieldFilters:
- <FilterName1>
- <FilterName2>
- ...

Die folgenden YAML Schlüssel und Werte können für Business Object-Listen verwendet werden.

Type

Definiert den Typ der Einstellung. Dies ist ein interner Wert, der immer auf BusinessObject gesetzt ist und nicht geändert werden darf.

Warnung

Eine Änderung dieses Wertes kann zu einer fehlerhaften Systemkonfiguration führen.

BusinessObjectType

Definiert den Business-Objekt-Typ der Business-Objekt-Liste. Dies ist ein interner Wert, der für den aktuellen Listentyp spezifisch ist und nicht geändert werden darf.

Warnung

Eine Änderung dieses Wertes kann zu einer fehlerhaften Systemkonfiguration führen.

ScreenTitle

Definiert den Titel der Business Object-Liste.

Bemerkung

An einigen Stellen werden Ihnen vielleicht # übersetzbare Kommentare auffallen, die neben den Textwerten angezeigt werden. Diese Markierung wird nur für die interne Sammlung von übersetzbaren Zeichenfolgen verwendet und hat in den geänderten Einstellungen keine Auswirkung. Das Hinzufügen dieses Kommentars zu den geänderten Werten führt nicht zur eigentlichen Textübersetzung.

Der sichtbare Text in der Konfiguration kann mit benutzerdefinierten Sprachdateien in andere Sprachen übersetzt werden. Weitere Informationen finden Sie im Kapitel Benutzerdefinierte Sprachdatei.

Changeable
Legt fest, ob die Business-Objekt-Liste durch den Benutzer im Frontend personalisiert werden kann. Wenn ausgeschaltet, ist die Ansichtskonfiguration nicht verfügbar und auch Filtervoreinstellungen für die Ansicht können nicht gespeichert werden. Der Wert kann 1 (ein) oder 0 (aus) sein. Die angenommene Voreinstellung ist off, wenn der Schlüssel in der Definition nicht verwendet wird.
FilterPresets

Definiert die vordefinierten Filter, die für die Business Object-Liste verwendet werden. Hier können mehrere Filter definiert werden. Der Filterwert kann eine Zeichenfolge, ein Array oder ein Hash-Wert sein. Das folgende YAML-Snippet zeigt Beispiele für alle Typen.

FilterPresets:
  Closed:
    StateType:
      Value: Closed
  Locked:
    LockIDs:
      Value:
      - 2
  "Reminder Reached":
    TicketPending_DateTimeRelative:
      Value:
        Format: minute
        Point: 1
        Start: Before

Siehe auch

Die Liste der möglichen Filternamen finden Sie im Kapitel Filter-Namen.

ActiveFilters

Definiert die Filter, die bei der Anzeige der Business-Objekt-Liste aktiv sind. Hier können mehrere Filter hinzugefügt werden; jeder wird durch den Filternamen definiert. Der Filterwert kann eine Zeichenfolge, ein Array oder ein Hash-Wert sein. Das folgende YAML-Snippet zeigt Beispiele für beides.

ActiveFilters:
  StateType:
    Value: Closed
  TicketClose_DateTimeRelative:
    Value:
      Start: Before
      Point: 1
      Format: minute

Siehe auch

Die Liste der möglichen Filternamen finden Sie im Kapitel Filter-Namen.

AllowGETConfig

Definiert, welche Parameter über die URL mit dem Config URL-Abfrageparameter geändert werden können:

AllowGETConfig:
- VisibleColumns
- SortBy
- ActiveFilters
- FilterPresets
- ItemsPerPage
- FilterPresetSelected

Die Liste sollte Namen anderer Konfigurationsschlüssel enthalten, für die eine Definition zulässig ist, wenn sie über den richtigen URL-Abfrageparameter an die Ansicht übergeben wird.

Siehe auch

Ein Beispiel und weitere Informationen finden Sie im Abschnitt über Unterstützung benutzerdefinierter URLs.

Columns

Definiert die Spalten, die für die Business Object-Liste im Frontend zur Verfügung stehen.

IsVisible
Definiert, ob die Spalte nicht sichtbar ist (0), standardmäßig nicht sichtbar, aber der Agent kann sie sichtbar machen kann (1) oder standardmäßig sichtbar (2) ist.
IsInlineEditable
Definiert, ob der Wert in der Spalte inline editierbar ist (1) oder nicht (0).

Siehe auch

Die Liste der möglichen Spaltennamen finden Sie im Kapitel Spaltennamen.

DefaultColumnOrder
Definiert die Standard-Spaltenreihenfolge in der Business Object-Liste.
HideAvailableFilters
Definiert die Filter, die für die Agenten im Frontend nicht verfügbar sind, entweder in der Ansichtskonfiguration oder in den Filtervoreinstellungen.
ItemsPerPage
Definiert die Anzahl der Objekte pro Seite, die standardmäßig angezeigt werden, und die Anzahl der neuen Objekte, die geladen werden, wenn der Agent in der Liste nach unten blättert. Wenn sie weggelassen wird, nimmt sie den Standardwert 10. Obwohl es keine Obergrenze gibt, ist es aus Leistungsgründen nicht ratsam, den Wert größer als 100 zu setzen.
Limit
Definiert die maximale Anzahl der angezeigten Objekte in einer Business-Objekt-Liste. Die meisten der Listentypen im System sind aus Leistungsgründen auf eine Obergrenze von 10.000 Objekten beschränkt.
SortBy
Definiert die Sortierkriterien und die Sortierreihenfolge der Objekte in der Business Object-Liste.
AvailableDynamicFieldFilters
Definiert die Liste der dynamischen Felder nach Namen, die als Filter zur Verfügung stehen.

Business Object-Detailansichten

Die Detailansichten der Business-Objekte können in mehrere Familien organisiert werden.

Die folgenden Einstellungen definieren die Standardkonfiguration des Spaltenlayouts für die Detailansichten.

An Example of the *Ticket* Detail View

Ein Beispiel für die Ticket-Detailansicht

Die folgenden Systemkonfigurations-Einstellungen sind relevant:

Die folgenden Einstellungen legen die Standardkonfiguration des Spaltenaufbaus für die Übersichtsansichten der Business Objects fest.

An Example of the *Dashboard* Screen

Ein Beispiel für die Ansicht Dashboard

Die folgenden Systemkonfigurations-Einstellungen sind relevant:

Die folgenden Einstellungen definieren die Standardkonfiguration des Spaltenaufbaus für die Ansichten zum Erstellen von Business Objects.

An Example of the *Create Email Ticket* Screen

Ein Beispiel für die Ansicht E-Mail-Ticket erstellen

Die folgenden Systemkonfigurations-Einstellungen sind relevant:

Die folgenden Einstellungen definieren die benutzerdefinierten Spaltenlayout-Konfigurationen zum Hinzufügen zusätzlicher Widgets zu einer bestimmten Ansicht. Standardmäßig sind dies leere Einstellungen. Wenn ihnen zusätzliche Widgets hinzugefügt werden, werden sie mit den übrigen Einstellungen für die entsprechende Ansicht zusammengeführt.

Die folgenden Systemkonfigurations-Einstellungen sind relevant:

Jede der oben genannten Einstellungen hat die gleiche Schlüsselstruktur:

Type

Typ der Business Object-Ansicht.

Mögliche Werte für den Schlüssel Type:

BusinessObjectCreate
BusinessObjectDetailView
BusinessObjectOverview
BusinessObjectType

Business Object-Typ hinter der Ansicht.

Mögliche Werte für den Schlüssel BusinessObjectType:

CustomerCompany
CustomerUser
Dashboard
KnowledgeBaseArticle
Statistic
StatisticReport
Ticket
ColumnLayout

Die YAML-Konfiguration für verschiedene Spaltenansichten.

Siehe auch

Die detaillierte Erklärung des Schlüssels ColumnLayout finden Sie im Kapitel YAML Konfiguration der Business Object-Detailansicht.

YAML Konfiguration der Business Object-Detailansicht

Die YAML-Struktur definiert den Inhalt für die ein-, zwei- oder dreispaltigen Ansichten. Die Definition enthält die Informationen darüber, welche Widgets standardmäßig in jeder Ansicht angezeigt werden.

 OneColumn:
   1:
   - Name: <WidgetName1>
   - Name: <WidgetName2>
   ...
 TwoColumns:
   1:
   - Name: <WidgetName1>
   - Name: <WidgetName2>
   ...
   2:
   - Name: <WidgetName3>
   - Name: <WidgetName4>
   ...
 ThreeColumns:
   1:
   - Name: <WidgetName1>
   - Name: <WidgetName2>
   ...
   2:
   - Name: <WidgetName3>
   - Name: <WidgetName4>
   ...
   3:
   - Name: <WidgetName5>
   - Name: <WidgetName6>
   ...
StripeSidebar:
- Name: StripePeople
...

Bemerkung

Die Organizer-Seitenleiste ist nur für Business Objects vom Typ Ticket verfügbar.

Die verfügbaren Widget-Namen hängen von der spezifischen Business Object-Ansicht ab.

CalendarOverview

Mögliche Widget-Namen für die Ansicht Kalenderübersicht.

AppointmentsToday
AppointmentsThisWeek
AppointmentsThisMonth
CustomerCompanyCreate

Mögliche Widget-Namen für die Ansicht Kunde hinzufügen.

CreateProperties
CustomerCompanyDetailView

Mögliche Widget-Namen für die Kunden-Detailansicht.

CustomerInformation
CustomerUserList
EscalatedTickets
OpenTickets
ReminderTickets
TicketList
CustomerUserCreate

Mögliche Widget-Namen für die Ansicht Kundenbenutzer hinzufügen.

CreateProperties
CustomerUserDetailView

Mögliche Widget-Namen für die Kundenbenutzer-Detailansicht.

CustomerInformation
EscalatedTickets
OpenTickets
ReminderTickets
TicketList
Dashboard

Mögliche Widget-Namen für das Dashboard.

CalendarView
CustomerList
CustomerUserList
DashboardIframe
DashboardImage
DashboardPeople
EscalatedTickets
KnowledgeBaseArticleList
News
OpenTickets
QueueOverview
RecentlyUpdatedKnowledgeBaseArticles
ReminderTickets
TicketList
UnlockedTickets
KnowledgeBaseArticleCreate

Mögliche Widget-Namen für die Ansicht Wissensdatenbank-Artikel hinzufügen.

CreateProperties
KnowledgeBaseArticleDetailView

Mögliche Widget-Namen für die Wissensdatenbank-Detailansicht.

KBAAttachments
KBAItemField1
KBAItemField2
KBAItemField3
KBAItemField4
KBAItemField5
KBAItemField6
KBALinkedObjects::CalendarAppointment
KBALinkedObjects::KnowledgeBaseArticle
KBALinkedObjects::Ticket
KBAProperties
KBARating
People
StatisticCreateUpdateView

Mögliche Widget-Namen für die Ansichten Statistik erstellen und Statistik bearbeiten.

CreateUpdateProperties
StatisticReportCreateUpdateView

Mögliche Widget-Namen für die Ansichten Bericht erstellen und Bericht bearbeiten.

CreateUpdateProperties
StatisticReportOverview

Mögliche Widget-Namen für die Statistik und Berichte-Übersichten.

StatisticLists
StatisticMetrics
StatisticReportList
StatisticStatic
TicketCreate::Email

Mögliche Widget-Namen für die Ansicht E-Mail Ticket erstellen.

CreateProperties
CustomerHistory
CustomerInformation
CustomerUserHistory
TicketCreate::Phone

Mögliche Widget-Namen für die Ansichten Telefon-Ticket erstellen.

CreateProperties
CustomerHistory
CustomerInformation
CustomerUserHistory
TicketCreate::SMS

Mögliche Widget-Namen für die Ansichten SMS-Ticket erstellen.

CreateProperties
CustomerHistory
CustomerInformation
CustomerUserHistory
TicketCreate::Process

Mögliche Widget-Namen für die Ansichten Prozess-Ticket erstellen.

CreatePropertiesProcess
ProcessInformation
TicketDetailView

Mögliche Widget-Namen für die Ticket-Detailansichten.

Attachments
BusinessProcessInformation
CommunicationCompact
CommunicationStream
CustomerInformation
FormDrafts
LinkedObjects::CalendarAppointment
LinkedObjects::KnowledgeBaseArticle
LinkedObjects::Ticket
People
Properties

Widget-Typdefinitionen

Jeder Widget-Typ stellt seine eigene Definition bereit, die von jedem Widget, das ihn verwendet, geerbt wird. Schauen wir uns zum Beispiel an, wie diese Definition für einen der Widget-Typen des Dashboards aussieht:

An Example of the *Ticket List* Widget Type in the *Dashboard* Screen

Ein Beispiel für den Widget-Typ Ticket-Liste in der Ansicht Dashboard

Die Konfiguration dieses Widget-Typs befindet sich in der Systemkonfigurations-Einstellung AgentFrontend::Dashboard::WidgetType###TicketList im YAML-Format.

Eine Widget-Typdefinition enthält die folgenden allgemeinen YAML-Schlüssel:

Type: BusinessObject
BusinessObjectType: Ticket
ActiveFilters: {}
FilterPresets: {}
Columns: {}
Collapsed: 0
Hidden: 0
Type
Definiert, ob der zugehörige Widget-Typ ein Business-Objekt oder andere Daten behandelt. BusinessObject ist derzeit der einzige unterstützte Typ, aber dieser kann durch installierte Pakete erweitert werden.
BusinessObjectType
Dieser Schlüssel definiert den Objekttyp, für den die Konfiguration gültig ist. Basierend auf diesem Typ behandeln das Frontend und das Backend dieses Objekt unterschiedlich. Neue Business Object-Typen können auch durch installierte Pakete hinzugefügt werden.
ActiveFilters

Dieser Schlüssel definiert die Standardfilter, die bei der Anzeige der Business-Objektliste aktiv sind. Er enthält einen Hash von Filtern. Ein einzelner Filter hat auch eine Hash-Struktur, die normalerweise einen Filterwert enthält. Der Wert kann eine Zeichenfolge, ein Array oder ein Hash für spezielle Filter wie Datumswerte sein.

ActiveFilters:
  <FilterName1>:
    Value:
      <Value>
  <FilterName2>:
     Value:
       <Value>

Das folgende Beispiel veranschaulicht zwei aktive Filter, die nur Tickets anzeigen, die kürzlich geschlossen wurden:

ActiveFilters:
  StateType:
    Value: Closed
  TicketClose_DateTimeRelative:
    Value:
      Start: Before
      Point: 1
      Format: minute

Siehe auch

Die Liste der möglichen Filternamen finden Sie im Kapitel Filter-Namen.

FilterPresets

Ein Hash aus voreingestellten Standardfilternamen mit einem definierten Satz von Filtern.

FilterPresets:
  "<Filter Preset Name 1>":
     <FilterName1>:
        Value: <Value>
  "<Filter Preset Name 2>":
     <FilterName2>:
        Value: <Value>

Das folgende Beispiel veranschaulicht drei separate Filtervoreinstellungen: gesperrte, entsperrte und ungelesene Tickets.

FilterPresets:
  Locked:
    LockIDs:
      Value:
      - 2
  Unlocked:
    LockIDs:
      Value:
      - 1
  Unread:
    AgentTicketFlagSeen:
      Value: Unread

Siehe auch

Die Liste der möglichen Filternamen finden Sie im Kapitel Filter-Namen.

Widget-Definitionen

Jedes Widget bietet eine eigene Definition, die mit der Konfiguration des geerbten Widget-Typs zusammengeführt wird. Sehen wir uns zum Beispiel an, wie diese Definition für eines der Widgets in der Detailansicht des Kunden-Business-Objekts aussieht:

An Example of the *Reminder Tickets* Widget in the *Customer* Detail View

Ein Beispiel für das Widget Erinnerungstickets in der Detailansicht Kunde

Die Konfiguration dieses Widgets befindet sich in der Systemkonfigurations-Einstellung AgentFrontend::CustomerCompanyDetailView::Widget###ReminderTickets im YAML-Format.

Eine Widget-Definition enthält die folgenden allgemeinen YAML-Schlüssel:

Title: Reminders # Translatable
Active: 1
IsVisible: 1
IsAlwaysPresent: 0
IsDuplicatable: 1
Config: {}
Active
Definiert, ob das Widget aktiv ist.
Collapsed
Definiert, ob die Formulargruppe standardmäßig zugeklappt ist.
Config
Dieser Schlüssel enthält die vollständige Standardkonfiguration eines Widgets. Wenn er leer gelassen wird, wird die Konfiguration des Widget-Typs verwendet.
Hidden
Definiert, ob das Widget versteckt ist.
IsVisible
Definiert, ob das Widget standardmäßig sichtbar ist.
IsAlwaysPresent
Definiert, ob das Widget vom Benutzer aus einer Ansicht entfernt werden kann.
IsDuplicatable
Definiert, ob das Widget mehrfach in einer Ansicht platziert werden kann.
Title

Definiert den angezeigten Titel eines Widgets im Kopfbereich.

Bemerkung

An einigen Stellen werden Ihnen vielleicht # übersetzbare Kommentare auffallen, die neben den Textwerten angezeigt werden. Diese Markierung wird nur für die interne Sammlung von übersetzbaren Zeichenfolgen verwendet und hat in den geänderten Einstellungen keine Auswirkung. Das Hinzufügen dieses Kommentars zu den geänderten Werten führt nicht zur eigentlichen Textübersetzung.

Der sichtbare Text in der Konfiguration kann mit benutzerdefinierten Sprachdateien in andere Sprachen übersetzt werden. Weitere Informationen finden Sie im Kapitel Benutzerdefinierte Sprachdatei.

Wenn ein Widget eine Business Object-Liste enthält:

Columns

Ein Hash mit Spaltennamen, die in der Business Object-Liste angezeigt werden.

Columns:
  <ColumnName1>:
     IsVisible: <Value>
  <ColumnName2>:
     IsVisible: <Value>

Mögliche Werte für den Schlüssel IsVisible:

  • 0 = nicht verfügbar
  • 1 = verfügbar, aber nicht sichtbar
  • 2 = verfügbar und sichtbar

Siehe auch

Die Liste der möglichen Spaltennamen finden Sie im Kapitel Spaltennamen.

ArticleDynamicFields

Enthält eine Liste von dynamischen Feldern, die in der Artikelvorschau angezeigt werden sollen. Die dynamischen Felder müssen ohne das Präfix DynamicField_ hinzugefügt werden.

ArticleDynamicFields:
  - <FieldName1>
  - <FieldName2>
  ...
ArticleViewType

Definiert, ob die Artikel standardmäßig zugeklappt oder aufgeklappt angezeigt werden sollen.

ArticleViewType: collapsed
DefaultColumnOrder

Ein Array von Spaltennamen, das die Standardspaltenreihenfolge in der Business Object-Liste definiert.

DefaultColumnOrder:
- <ColumnName1>
- <ColumnName2>
...
DefaultFilterPresetFields

Definiert die voreingestellten Standardfilterfelder und ihre Werte.

DefaultFilterPresetFields:
  <FilterName1>:
    Value: '<Value>'
  <FilterName2>:
    Value: '<Value>'
CountPolling

Damit wird festgelegt, ob das Organizer-Element die aktuelle Anzahl seiner Objekte im Hintergrund abfragt und diese in einer Sprechblase neben dem Symbol anzeigt.

CountPolling: ShowNumberFoundItems

Mögliche Werte für den Schlüssel CountPolling:

  • 0 = Anzahl nicht anzeigen
  • ShowNumberFoundItems = Anzahl der gefundenen Tickets anzeigen
Header
Dieser Schlüssel enthält die Definition von Informationsfeldern, die im Kopfbereich der Visitenkarten des Agenten angezeigt werden sollen.
Header:
  Properties:
  - Name: Avatar
    IsVisible: 1
HideAvailableFilters

Dieser Schlüssel enthält eine Liste von Filternamen, die in der Liste der verfügbaren Filter in der Widget-Konfiguration nicht vorhanden sind.

HideAvailableFilters:
- <FilterName1>
- <FilterName2>
- <FilterName3>

Das folgende Beispiel blendet Filter für den Ticket-Kunden, die Textsuche und den Ticket-Typ aus:

HideAvailableFilters:
- CustomerID
- Fulltext
- TypeIDs
Identifier

Definiert die Eigenschaft, die als Karte in voller Breite im Widget Eigenschaften verwendet wird. Die Eigenschaft muss ein eindeutiger Bezeichner des Business-Objekts sein. Falls definiert, kann diese Eigenschaft getrennt von anderen Karten konfiguriert werden.

Identifier:
  Name: TicketNumber
  IsVisible: 0
InitialLimit
Definiert die Grenze der angezeigten Agenten in der Seitenleiste im zusammengeklappten Zustand.
ItemsPerPage
Eine Zahl, die die Anzahl der Artikel pro Seite oder Laden definiert.
Limit
Eine Zahl, die die maximale Anzahl der angezeigten Elemente definiert.
LastUsedFilterPreset

Definiert die zuletzt verwendete Filtervoreinstellung eines Widgets. Diese wird automatisch angewendet, wenn das Widget geladen wird.

LastUsedFilterPreset: "Reminder Reached"
Properties

Die Eigenschaften sind spezielle Container (Karten) innerhalb eines Widgets, die detaillierte Informationen über einen bestimmten Wert des zugehörigen Business-Objektes enthalten. Die Karten haben die Möglichkeit, die Bearbeitung des zugehörigen Wertes direkt zu ermöglichen, wie z.B. das Setzen einer neuen Queue oder den Besitzer eines Tickets. Die Eigenschaftsliste in der Konfiguration enthält den Namen und den Standard-Sichtbarkeitsstatus jeder Eigenschaft.

Properties:
- Name: ArchiveFlag
  IsVisible: 1
- Name: Created
  IsVisible: 1
- Name: CustomerTickets
  IsVisible: 1
- Name: Lock
  IsVisible: 1
  IsInlineEditable: 0
- Name: Watch
  IsVisible: 1
  IsInlineEditable: 0

Mögliche Werte für den Schlüssel IsVisible:

  • 0 = nicht verfügbar
  • 1 = verfügbar, aber nicht sichtbar
  • 2 = verfügbar und sichtbar

Mögliche Werte für den Schlüssel IsInlineEditable:

  • 0 = nicht editierbar
  • 1 = editierbar
ShowPropertyOnEmpty

Definiert, ob die Visitenkarte des Kunden oder des Kundenbenutzers im Widget für Kundeninformationen angezeigt wird, wenn sie keinen Wert enthält.

ShowPropertyOnEmpty: 1

Bemerkung

Dieser Schlüssel wird nur von den Visitenkarten der Kunden und Kundenbenutzer unterstützt und kann nicht für normale Eigentumskarten verwendet werden.

SortBy

Legt die Sortierreihenfolge der Business-Objektliste fest. Um nach mehreren Spalten gleichzeitig zu sortieren, fügen Sie jede Sortierspalte als ein separates Element in der Konfiguration hinzu.

SortBy:
- Column: Created
  Direction: Down
- Column: Priority
  Direction: Up

Siehe auch

Die Liste der sortierbaren Spalten pro Business-Objekttyp finden Sie im Kapitel Spaltennamen. Achten Sie auf die Markierung :abbr:`⇅ (sortierbar) neben dem Spaltennamen.

Bemerkung

Nur bestimmte Business-Objekttypen unterstützen die Mehrfach-Sortierfunktion. Weitere Informationen finden Sie im Kapitel Spaltennamen.

Formulare

Die konfigurierbaren Formulare können in vielen Ansichten verwendet werden, einschließlich Ticket- und Artikelaktionen. Die Formularkonfiguration definiert die Felder und Eigenschaften, die für jede Aktion angezeigt werden. Hier ist das Formular der Ticket-Aktion Anmerkung hinzufügen als Beispiel.

Form of *Add Note* Action

Formular der Aktion Notiz hinzufügen

Die Konfiguration dieses Formulars befindet sich in der Systemkonfigurations-Einstellung Forms###AgentFrontend::Ticket::Action::Note im YAML-Format.

Im Allgemeinen kann ein Formular eine Liste von Feldern und Formulargruppen enthalten. Beide sind optional und können mehrfach hinzugefügt werden.

---
- <Field>
- ...
- <FormGroup>
- ...

Das Feld ist das Grundelement eines Formulars. Ein Feld kann mehrere Eigenschaften haben.

- Name: <InternalName>
  Label: <Displayed Label>
  Config:
    <Parameter>:
    - <value>
    - ...
  Default: <default value>
  Description: <some description>
  Disabled: 1
  Hidden: 1
  Hint: <some hint>
  Required: 1
  Props:
    MaxLength: 20

Für die Felder können die folgenden Schlüssel und Werte verwendet werden.

Warnung

Die mit dem Symbol * markierten Schlüssel sind obligatorisch. Wenn sie übersprungen werden, kann dies zu einer fehlerhaften Konfiguration und/oder nicht funktionierenden Funktionen führen.

Wenn ein nicht obligatorischer Schlüssel in der Konfiguration des Formularfeldes fehlt, nimmt er das eingebaute Standardverhalten an.

Warnung

Die meisten Formulare und ihre Felder unterliegen bestehenden Access Control Lists (ACL). Diese Regeln haben das letzte Wort, welche Werte in den Feldern verwendet werden können und welche die Formularkonfiguration überschreiben.

Name` *

Definiert den internen Namen des Feldes. Dieser Schlüssel hat für jedes Formular vordefinierte Werte.

Siehe auch

Die Liste der möglichen Feldnamen finden Sie im Kapitel Formularfelder.

Die dynamischen Felder können dem Formular auch unter Verwendung des Präfixes DynamicField_ und des Namens des dynamischen Feldes hinzugefügt werden. Wenn es zum Beispiel ein dynamisches Feld mit dem Namen TestDropdown gibt, müssen Sie in der Formularkonfiguration DynamicField_TestDropdown verwenden.

Label

Definiert die Bezeichnung des oberhalb des Eingabeelements angezeigten Feldes. Wenn es weggelassen wird, wird die Standardbeschriftung für das mit Name angegebene Feld angezeigt.

Bemerkung

An einigen Stellen werden Ihnen vielleicht # übersetzbare Kommentare auffallen, die neben den Textwerten angezeigt werden. Diese Markierung wird nur für die interne Sammlung von übersetzbaren Zeichenfolgen verwendet und hat in den geänderten Einstellungen keine Auswirkung. Das Hinzufügen dieses Kommentars zu den geänderten Werten führt nicht zur eigentlichen Textübersetzung.

Der sichtbare Text in der Konfiguration kann mit benutzerdefinierten Sprachdateien in andere Sprachen übersetzt werden. Weitere Informationen finden Sie im Kapitel Benutzerdefinierte Sprachdatei.

Config

Definiert die Werte, die in einer Dropdown-Liste ausgewählt werden können. Die Werte hängen von dem mit Name angegebenen Feld ab.

- Name: StateID
  Config:
    StateType:
    - open
    - pending auto
    - pending reminder
    - closed
  Default: 4 # open

Bemerkung

Der Schlüssel Config ist nicht für alle Felder anwendbar. Er wird nur für bestimmte Felder unterstützt. Wenn der Schlüssel in der Standardkonfiguration fehlt, wird er höchstwahrscheinlich von diesem Feld nicht unterstützt.

Default

Definiert den Standardwert für das Feld. Wenn sich das Formularfeld auf eine ID bezieht, ist der Standardwert eine ID aus der entsprechenden Datenbanktabelle.

Im obigen Beispiel hat der Statustyp offen in der Tabelle Ticket_State die id=4.

Bemerkung

Der Schlüssel Default muss sich auf einen konstanten Wert beziehen. Seine Ersetzung durch Suchbegriffe, reguläre Ausdrücke oder ähnliche Konstrukte wird derzeit nicht unterstützt.

Description
Definiert die Beschreibung des Feldes. Die Beschreibung wird neben der Beschriftung als Sprechblasensymbol angezeigt und zeigt beim Bewegen der Maus einen Tooltip an.
Disabled
Definiert, ob das Feld in einem deaktivierten Zustand angezeigt wird. Ein deaktiviertes Feld bedeutet, dass das Feld schreibgeschützt ist. Der Feldwert wird jedoch durch Absenden des Formulars gesendet.
Hidden
Definiert, ob das Feld ausgeblendet wird. Ein verborgenes Feld ist immer noch Teil des Formulars und sein Wert wird beim Absenden des Formulars gesendet, aber es wird nicht in der Benutzeroberfläche angezeigt.
Hint
Definiert einen Erklärungstext für das Feld, der unterhalb des Eingabeelements als Hilfetext angezeigt wird.
Required
Definiert, ob das Feld obligatorisch ist. Ein Pflichtfeld kann nicht leer sein.
Props

„Props“ sind wie Eigenschaften oder zusätzliches Verhalten der Frontend-Komponenten.Normalerweise werden sie im Quellcode von den Entwicklern verwendet, aber das Feature für konfigurierbare Formulare erlaubt jetzt die Änderung ihrer Werte.

Siehe auch

Die vollständige Liste der Props finden Sie in der API-Dokumentation des Design-Systems.

Die Felder können in Formulargruppen gruppiert werden. Die Formulargruppen können andere Formulargruppen oder Felder enthalten. Die Formulargruppen können in ein-, zwei- oder dreispaltigen Layouts angezeigt werden.

- Label: <Displayed Label>
  Collapsible: 1
  Collapsed: 1
  Fields:
  - <Field>
  - ...
  - <FormGroup>
  - ...
  - ColumnLayout: N # Repeated N-times (2 or 3)
    Fields:
    - <Field>
    - ...
    - <FormGroup>
    - ...

Für die Formulargruppen können die folgenden Schlüssel und Werte verwendet werden.

Warnung

Die mit dem Symbol * markierten Schlüssel sind obligatorisch. Wenn sie übersprungen werden, kann dies zu einer fehlerhaften Konfiguration und/oder nicht funktionierenden Funktionen führen.

Label *
Definiert das Label der Formulargruppe.
Collapsible
Definiert, ob die Formulargruppe zusammenklappbar ist.
Collapsed
Definiert, ob die Formulargruppe standardmäßig zugeklappt ist.
Fields *

Listet die Felder und Formulargruppen auf, die zu dieser Formulargruppe gehören. Es gibt keine Beschränkung, wie viele Felder hinzugefügt werden können oder wie viele Formulargruppen geschachtelt werden können.

Wenn die Formulargruppe keine Felder hat und nur als Platzhalter dient, dann muss dieser Schlüssel als leere Liste definiert werden.

- Label: Placeholder Form Group
  Fields: []
ColumnLayout

Definiert das Gitter in der Formularkomponente. Die Felder werden standardmäßig in einem einspaltigen Layout angezeigt. Dieser Schlüssel kann nur für die zwei- oder dreispaltigen Layouts verwendet werden. Die Breite der Spalten ist gleich, 50%-50% für das zweispaltige Layout und 33%-33%-33% für das dreispaltige Layout.

- Label: Two Column Example
  - ColumnLayout: 2
    Fields:
    - Name: IsVisibleForCustomer
  - ColumnLayout: 2
    Fields:
    - Name: MarkAsImportant

Business Cards

Visitenkarten werden im gesamten System verwendet, um zusätzliche Informationen über Agentenbenutzer anzuzeigen.

An Example of the Ticket *Owner* Business Card

Ein Beispiel für die Visitenkarte des Ticket-Eigentümers

Die Konfiguration dieser Karte befindet sich in der Systemkonfigurations-Einstellung AgentFrontend::BusinessCard::User im YAML-Format.

AdditionalProperties
Dieser Schlüssel wird verwendet, um zusätzliche Benutzerfelder in der Visitenkarte des Agenten anzuzeigen. Jedes Feld wird durch seinen Name Schlüssel referenziert. Es ist möglich, seinen DisplayName anzupassen und die Sichtbarkeit über das IsVisible Flag zu steuern (1 zeigt es an, 0 versteckt es).
Contact

Dieser Schlüssel definiert Kontaktoptionen in Agenten-Visitenkarten. Jede Eigenschaft referenziert ein Benutzerfeld mit einigen Kontaktinformationen über den Schlüssel Name (d.h. UserEmail), ein Icon, das den Benutzer anzeigt (nur bei normaler Gewichtung!) und über den Schlüssel IsVisible: 1 sichtbar gemacht werden kann. Standardmäßig wird durch Anklicken dieser Kontaktsymbole der Wert des Benutzerfeldes in die Zwischenablage kopiert.

Alternativ kann der Schlüssel Link angegeben werden, um stattdessen eine URL anzuzeigen. Jeder Link Schlüssel unterstützt die TemplateToolkit-Syntax für Ersetzungen und erhält alle Feldwerte des Benutzers über die Variable Data.

Chat
Dieser Schlüssel fügt ein Symbol hinzu, um die Chat-Funktion direkt von einer Visitenkarte aus aufzurufen.
Header
Dieser Schlüssel definiert die Informationen, die in der Kopfzeile einer Visitenkarte angezeigt werden. Jedes Feld wird durch seinen Name Schlüssel referenziert. Es ist nur möglich, die Sichtbarkeit über das IsVisible Flag zu steuern (1 zeigt es an; 0 versteckt es).

Business Object Referenz

Dieses Kapitel listet alle möglichen Werte für bestimmte Konfigurationen von Business Objects auf. Die Werte können in jeder Einstellung unterschiedlich sein.

Spaltennamen

Spalten können über ihren Namen referenziert werden. Dieser Abschnitt listet die möglichen Spaltennamen für bestimmte Business Object-Typen auf.

Bemerkung

Die mit dem Symbol markierten Spalten sind sortierbar. Die Standardbegrenzung für die Mehrfach-Sortierfunktion beträgt maximal drei Spalten auf einmal, sofern nicht ausdrücklich anders angegeben.

ChatRequest

Mögliche Spaltennamen:

  • Action
  • Channel
  • CreateTime
  • Description
  • RequesterName
  • RequesterType
  • Type

Bemerkung

Dieser Business-Objekttyp unterstützt die Mehrfach-Sortierfunktion nicht. Die Sortierung wird jeweils nur von einer einzigen Spalte unterstützt.

CustomerCompany

Mögliche Spaltennamen hängen von den verfügbaren Feldern im Konfigurations-Array CustomerCompany###Map ab. Für das Standard-Datenbank-Backend sind dies:

  • CustomerCompanyCity
  • CustomerCompanyComment
  • CustomerCompanyCountry
  • CustomerCompanyName
  • CustomerCompanyStreet
  • CustomerCompanyURL
  • CustomerCompanyZIP
  • CustomerID
  • ValidID

Zusätzliche Spaltennamen, die immer verfügbar sind:

  • ClosedTickets
  • Edit
  • OpenTickets
CustomerUser

Mögliche Spaltennamen hängen von den verfügbaren Feldern in den Konfigurations-Arrays CustomerUser###Map und CustomerCompany###Map ab. Für die Standard-Datenbank-Backends sind dies:

  • CustomerCompanyCity
  • CustomerCompanyComment
  • CustomerCompanyCountry
  • CustomerCompanyName
  • CustomerCompanyStreet
  • CustomerCompanyURL
  • CustomerCompanyValidID
  • CustomerCompanyZIP
  • CustomerID
  • UserCity
  • UserComment
  • UserCountry
  • UserCustomerID
  • UserEmail
  • UserFax
  • UserFirstname
  • UserLastname
  • UserLogin
  • UserMobile
  • UserPassword
  • UserPhone
  • UserStreet
  • UserTitle
  • UserZip
  • ValidID

Zusätzliche Spaltennamen, die immer verfügbar sind:

  • Chat
  • ClosedTickets
  • CreateTicket
  • Edit
  • OpenTickets
  • SwitchToCustomer
FormDraft

Mögliche Spaltennamen:

  • Delete
  • Saved
  • Title
  • Type
KnowledgeBaseArticle

Mögliche Spaltennamen:

  • Approved
  • Category
  • Changed
  • ChangedBy
  • ContentType
  • Created
  • CreatedBy
  • Helpful
  • Language
  • NotHelpful
  • Number
  • State
  • Title
  • Valid
KnowledgeBaseArticleAttachment

Mögliche Spaltennamen:

  • ContentType
  • CreateTime
  • Download
  • Filename
  • Filesize
  • Preview

Bemerkung

Dieser Business-Objekttyp unterstützt die Mehrfach-Sortierfunktion nicht. Die Sortierung wird jeweils nur von einer einzigen Spalte unterstützt.

Search

Mögliche Spaltennamen:

  • Result
  • Source
  • Type
Statistic

Mögliche Spaltennamen:

  • Changed
  • Created
  • ObjectName
  • ObjectType
  • StatNumber
  • StatType
  • Title
  • Valid

Bemerkung

Dieser Business-Objekttyp unterstützt die Mehrfach-Sortierfunktion nicht. Die Sortierung wird jeweils nur von einer einzigen Spalte unterstützt.

StatisticReport

Mögliche Spaltennamen:

  • ChangeTime
  • CreateTime
  • CronDefinition
  • Description
  • Language
  • Name
  • Valid

Bemerkung

Dieser Business-Objekttyp unterstützt die Mehrfach-Sortierfunktion nicht. Die Sortierung wird jeweils nur von einer einzigen Spalte unterstützt.

Ticket

Mögliche Spaltennamen:

  • Age
  • ArticleTree
  • Changed
  • Created
  • CreatedBy
  • CustomerCompanyName
  • CustomerID
  • CustomerName
  • CustomerUserID
  • EscalationResponseTime
  • EscalationSolutionTime
  • EscalationTime
  • EscalationUpdateTime
  • Lock
  • Owner
  • PendingTime
  • Priority
  • Queue
  • Responsible
  • Sender
  • Service
  • SLA
  • State
  • Subject
  • TicketNumber
  • Title
  • Type
  • Watch
TicketArticle

Mögliche Spaltennamen:

  • ArticleNumber
  • ArticleProperties
  • Attachment
  • Channel
  • CreateTime
  • Direction
  • Sender
  • Status
  • Subject

Bemerkung

Dieser Business-Objekttyp unterstützt die Mehrfach-Sortierfunktion nicht. Die Sortierung wird jeweils nur von einer einzigen Spalte unterstützt.

TicketAttachment

Mögliche Spaltennamen:

  • ContentType
  • CreateTime
  • Direction
  • Download
  • Filename
  • Filesize
  • Preview

Bemerkung

Dieser Business-Objekttyp unterstützt die Mehrfach-Sortierfunktion nicht. Die Sortierung wird jeweils nur von einer einzigen Spalte unterstützt.

WebNotification

Mögliche Spaltennamen:

  • CreateTime
  • Name
  • ObjectReference
  • ObjectType
  • Subject

Filter-Namen

Filter können über ihren Namen referenziert werden. Dieser Abschnitt listet die möglichen Filternamen für bestimmte Business-Objekttypen auf. Neben jedem Filter wird ein Werttyp angezeigt, mit dem schnell zu der Referenz gesprungen werden kann.

Siehe auch

Die Liste der möglichen Filterwert-Typen finden Sie im Kapitel Filterwert-Typen.

Bemerkung

Die mit dem Symbol × markierten Filter unterstützen Array-Werte für mehrere Übereinstimmungen.

ChatRequest

Die folgenden Filternamen und -werte können für die Business Object-Listen vom Typ Chat Request verwendet werden.

ChannelIDs: array ×
Definiert die IDs der Chat-Kanäle.
Create_DateTimeRange: absolute date
Definiert den absoluten Bereich der Erstellungszeit der Chat-Anfrage.
Create_DateTimeRelative: relative date
Definiert den relativen Bereich der Erstellungszeit der Chat-Anfrage.
RequesterType: array ×

Definiert den Typ des Benutzers, der die Chat-Anfrage initiiert hat.

User
Der Benutzer ist ein Agent.
Customer
Der Benutzer ist ein Kundenbenutzer.
Public
Der Benutzer ist anonym (öffentlicher Benutzer).
Type: array ×

Definiert den Typ der Chat-Anfrage.

Invitation
Die Einladung zu einem Chat, der von einem anderen Agentenbenutzer initiiert wurde.
Request
Eine Chat-Anfrage, die von einem Kundenbenutzer oder einem öffentlichen Benutzer initiiert wurde.
CustomerCompany

Die folgenden Filternamen und -werte können für Business Object-Listen vom Typ Kunde verwendet werden.

CustomerCompanyCity: string
Definiert den Text bei der Suche nach dem Kundenort. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
CustomerCompanyComment: string
Definiert den Text bei der Suche nach dem Kundenkommentar. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
CustomerCompanyCountry: string
Definiert den Text bei der Suche nach dem Kundenland. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
CustomerCompanyName: string
Definiert den Text bei der Suche nach dem Kundennamen. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
CustomerCompanyStreet: string
Definiert den Text bei der Suche nach der Straße des Kunden. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
CustomerCompanyURL: string
Definiert den Text bei der Suche nach der Kunden-URL. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
CustomerCompanyZIP: string
Definiert den Text bei der Suche nach der Postleitzahl des Kunden. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
CustomerID: string
Definiert den Text bei der Suche nach der Kunden-ID. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
ValidID: array ×

Definiert die IDs der Kundengültigkeit. Standardmäßig gehören dazu:

  • 1 = gültig
  • 2 = ungültig
  • 3 = zeitweise ungültig
CustomerUser

Die folgenden Filternamen und -werte können für Business Object-Listen vom Typ Customer User verwendet werden.

CustomerCompany_CustomerCompanyCity: string
Definiert den Text bei der Suche nach dem Kundenort. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
CustomerCompany_CustomerCompanyComment: string
Definiert den Text bei der Suche nach dem Kundenkommentar. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
CustomerCompany_CustomerCompanyCountry: string
Definiert den Text bei der Suche nach dem Kundenland. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
CustomerCompany_CustomerCompanyName: string
Definiert den Text bei der Suche nach dem Kundennamen. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
CustomerCompany_CustomerCompanyStreet: string
Definiert den Text bei der Suche nach der Straße des Kunden. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
CustomerCompany_CustomerCompanyURL: string
Definiert den Text bei der Suche nach der Kunden-URL. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
CustomerCompany_CustomerCompanyZIP: string
Definiert den Text bei der Suche nach der Postleitzahl des Kunden. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
CustomerCompany_ValidID: array ×

Definiert die IDs der Kundengültigkeit. Standardmäßig gehören dazu:

  • 1 = gültig
  • 2 = ungültig
  • 3 = zeitweise ungültig
CustomerID: string
Definiert den Text bei der Suche nach der zugehörigen Kunden-ID. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
UserCity: string
Definiert den Text bei der Suche nach dem Ortes des Kundenbenutzer. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
UserComment: string
Definiert den Text bei der Suche nach dem Kundenbenutzer-Kommentar. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
UserCountry: string
Definiert den Text bei der Suche nach dem Land des Kundenbenutzers. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
UserCustomerID: string
Definiert den Text bei der Suche nach der Kundenbenutzer-ID. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
UserEmail: string
Definiert den Text bei der Suche nach der E-Mail-Adresse des Kundenbenutzers. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
UserFax: string
Definiert den Text bei der Suche nach der Faxnummer des Kundenbenutzers. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
UserFirstname: string
Definiert den Text bei der Suche nach dem Vornamen des Kundenbenutzers. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
UserLastname: string
Definiert den Text bei der Suche nach dem Nachnamen des Kundenbenutzers. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
UserLogin: string
Definiert den Text bei der Suche nach dem Login-Namen des Kundenbenutzers (Benutzername). Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
UserMobile: string
Definiert den Text bei der Suche nach der Handynummer des Kundenbenutzers. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
UserPhone: string
Definiert den Text bei der Suche nach der Telefonnummer des Kundenbenutzers. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
UserStreet: string
Definiert den Text bei der Suche nach der Straße des Kundenbenutzers. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
UserTitle: string
Definiert den Text bei der Suche nach dem Kundenbenutzer-Titel. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
UserZip: string
Definiert den Text für der Suche nach der Postleitzahl des Kundenbenutzers. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
ValidID: array ×

Definiert die IDs der Gültigkeit des Kundenbenutzers. Standardmäßig gehören dazu:

  • 1 = gültig
  • 2 = ungültig
  • 3 = zeitweise ungültig
KnowledgeBaseArticle

Die folgenden Filternamen und -werte können für Business Object-Listen des Typs Knowledge Base Article verwendet werden.

Approved: boolean
Definiert, ob der Artikel genehmigt wurde.
CategoryIDs: array ×
Definiert die IDs der Artikelkategorien.
CreatedUserIDs: array ×
Definiert die IDs der Agenten, die den Artikel erstellt haben.
ItemChange_DateTimeRange: absolute date
Definiert den absoluten Bereich der Artikelwechselzeit.
ItemChange_DateTimeRelative: relative date
Definiert den relativen Bereich der Änderungszeit des Artikels.
ItemCreate_DateTimeRange: absolute date
Definiert den absoluten Bereich der Erstellungszeit des Artikels.
ItemCreate_DateTimeRelative: relative date
Definiert den relativen Bereich der Erstellungszeit des Artikels.
Keyword: string
Definiert den Text bei der Suche nach dem Schlüsselwort des Artikels. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
LanguageIDs: Array ×

Definiert die IDs der Artikelsprache. Standardmäßig gehören dazu:

  • en
  • de
LastChangedUserIDs: array ×
Definiert die IDs der Agenten, die den Artikel zuletzt geändert haben.
Number: string
Definiert den Text für die Suche nach der Artikelnummer. Wildcard * kann verwendet werden.
Rate: comparison
Vergleicht die Artikelbewertung in Prozent mit dem gelieferten Wert.
StateIDs: array ×

Definiert die IDs des Artikelstatus. Standardmäßig gehören dazu:

  • 1 = intern (Agent)
  • 2 = extern (Kunde)
  • 3 = öffentlich (Alle)
Title: string
Definiert den Text für die Suche nach dem Artikeltitel. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
ValidIDs: array ×

Definiert die IDs der Artikelgültigkeit. Standardmäßig gehören dazu:

  • 1 = gültig
  • 2 = ungültig
  • 3 = zeitweise ungültig
Votes: comparison
Vergleicht die Anzahl der Stimmen für den Artikel mit dem gelieferten Wert.
What: string
Definiert den Text beim Durchsuchen des Artikel-Volltextes. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
KnowledgeBaseArticleAttachment

Die folgenden Filternamen und -werte können für Business Object-Listen des Typs Knowledge Base Article Attachment verwendet werden.

Create_DateTimeRange: absolute date
Definiert den absoluten Bereich der Erstellungszeit des Anhangs.
Create_DateTimeRelative: relative date
Definiert den relativen Bereich der Erstellungszeit des Anhangs.
Filename: string
Definiert den Text für die Suche nach dem Dateinamen des Anhangs. Wildcard * und reguläre Ausdrücke können verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
Type: string
Definiert den Text bei der Suche nach dem MIME-Typ des Anhangs. Wildcard * und reguläre Ausdrücke können verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
Search

Die folgenden Filternamen und -werte können für Business Object-Listen des Typs Search verwendet werden.

Appointment Calendar: string

Definiert den Kalender, in dem nach dem Termin gesucht werden soll. Bitte setzen Sie einen String-Wert, formatiert als:

CalendarID#
Wobei # die ID des Kalenders ist, d.h. CalendarID1.

Warnung

Dieser Filter ist nur anwendbar, wenn der Filter DocumentType definiert und auf den Wert Appointment gesetzt ist. Andernfalls wird er ignoriert.

Appointment Schedule: string

Definiert die Art des Termins.

AllDay
Der Termin ist ein ganztägiger Termin (d.h. er hat keine Uhrzeitkomponente).
TimeFrame
Der Termin ist ein Termin mit Zeitrahmen (d.h. er hat die Uhrzeitkomponente).

Warnung

Dieser Filter ist nur anwendbar, wenn der Filter DocumentType definiert und auf den Wert Appointment gesetzt ist. Andernfalls wird er ignoriert.

DocumentType: string

Definiert die Art des zu durchsuchenden Dokuments. Standardmäßig gehören dazu:

  • Appointment = Kalender-Termine
  • FAQ = Wissensdatenbank-Artikel
  • Ticket = Tickets
FAQ FAQ Categories: string

Definiert den Wissensdatenbank-Artikeltyp, nach dem Sie suchen. Bitte setzen Sie einen String-Wert, formatiert als:

CategoryID#
Wobei # die ID der Kategorie ist, d.h. CategoryID1.

Warnung

Dieser Filter ist nur anwendbar, wenn der Filter DocumentType definiert und auf den Wert FAQ gesetzt ist. Andernfalls wird er ignoriert.

FAQ FAQ Languages: string

Definiert die Sprache der Wissensdatenbank-Artikel, nach denen Sie suchen. Bitte setzen Sie einen String-Wert, formatiert als:

LanguageID#
Wobei ## die ID der Sprache ist, d.h. LanguageID1.

Warnung

Dieser Filter ist nur anwendbar, wenn der Filter DocumentType definiert und auf den Wert FAQ gesetzt ist. Andernfalls wird er ignoriert.

FAQ Has attachments: string

Definiert das Vorhandensein von Anhängen für Wissensdatenbank-Artikel.

HasAttachments
Der Artikel hat mindestens einen Anhang.

Warnung

Dieser Filter ist nur anwendbar, wenn der Filter DocumentType definiert und auf den Wert FAQ gesetzt ist. Andernfalls wird er ignoriert.

FAQ State: string

Definiert den Status des Wissensdatenbank-Artikels, nach dem Sie suchen. Bitte setzen Sie einen String-Wert, formatiert als:

StateID#
Wobei # die ID des Status ist, d.h. StatusID1.

Warnung

Dieser Filter ist nur anwendbar, wenn der Filter DocumentType definiert und auf den Wert FAQ gesetzt ist. Andernfalls wird er ignoriert.

Ticket Has attachments: string

Definiert das Vorhandensein der Anhänge der Ticket-Artikel.

HasAttachments
Der Ticket-Artikel hat mindestens einen Anhang.

Warnung

Dieser Filter ist nur anwendbar, wenn der Filter DocumentType definiert und auf den Wert Ticket gesetzt ist. Andernfalls wird er ignoriert.

Ticket Owner: string

Definiert die ID des Agenten, der der Besitzer des Tickets ist. Bitte setzen Sie einen String-Wert, formatiert als:

OwnerID#
Wobei # die ID des Agenten ist, d.h. OwnerID1.

Warnung

Dieser Filter ist nur anwendbar, wenn der Filter DocumentType definiert und auf den Wert Ticket gesetzt ist. Andernfalls wird er ignoriert.

Ticket Priority: string

Definiert die ID der Ticket-Priorität. Bitte setzen Sie einen String-Wert, formatiert als:

PriorityID#
Wobei # die ID der Priorität ist, d.h. PriorityID1.

Warnung

Dieser Filter ist nur anwendbar, wenn der Filter DocumentType definiert und auf den Wert Ticket gesetzt ist. Andernfalls wird er ignoriert.

Ticket Queue: string

Definiert die ID der Ticket-Queue. BBitte setzen Sie einen String-Wert, formatiert als:

QueueID#
Wobei # die ID der Queue ist, d.h. QueueID1.

Warnung

Dieser Filter ist nur anwendbar, wenn der Filter DocumentType definiert und auf den Wert Ticket gesetzt ist. Andernfalls wird er ignoriert.

Ticket Responsible: string

Definiert die ID des Bearbeiters, der für das Ticket verantwortlich ist. Bitte setzen Sie einen String-Wert, formatiert als:

ResponsibleID#
Dabei ist # die ID des Agenten, d.h. ResponsibleID1.

Warnung

Dieser Filter ist nur anwendbar, wenn der Filter DocumentType definiert und auf den Wert Ticket gesetzt ist. Andernfalls wird er ignoriert.

Ticket Sender type: string

Definiert den Absender der Ticket-Artikel.

SenderTypeAgent
Der Absender des Ticket-Artikels ist ein Agent-Benutzer.
SenderTypeCustomer
Der Absender des Ticket-Artikels ist ein Kundenbenutzer.
SenderTypeSystem
Der Absender des Ticket-Artikels ist ein Systembenutzer.

Warnung

Dieser Filter ist nur anwendbar, wenn der Filter DocumentType definiert und auf den Wert Ticket gesetzt ist. Andernfalls wird er ignoriert.

Ticket Service Level Agreement (SLA): string

Definiert die ID des Ticket-SLA. Bitte setzen Sie einen String-Wert, formatiert als:

SLAID#
Wobei # die ID des SLA ist, d.h. SLAID1.

Warnung

Dieser Filter ist nur anwendbar, wenn der Filter DocumentType definiert und auf den Wert Ticket gesetzt ist. Andernfalls wird er ignoriert.

Ticket Service: string

Definiert die ID des Ticket-Services. Bitte setzen Sie einen String-Wert, formatiert als:

ServiceID#
Wobei # die ID des Services ist, d.h. ServiceID1.

Warnung

Dieser Filter ist nur anwendbar, wenn der Filter DocumentType definiert und auf den Wert Ticket gesetzt ist. Andernfalls wird er ignoriert.

Ticket State: string

Definiert die ID des Ticket-Status. Bitte setzen Sie einen String-Wert, formatiert als:

StateID#
Wobei # die ID des Status ist, d.h. StatusID1.

Warnung

Dieser Filter ist nur anwendbar, wenn der Filter DocumentType definiert und auf den Wert Ticket gesetzt ist. Andernfalls wird er ignoriert.

Ticket Visible to customer: string

Definiert, ob die Ticket-Artikel für den Kundenbenutzer sichtbar sind.

IsVisibleForCustomer
Ticket-Artikel ist für den Kundenbenutzer sichtbar.

Warnung

Dieser Filter ist nur anwendbar, wenn der Filter DocumentType definiert und auf den Wert Ticket gesetzt ist. Andernfalls wird er ignoriert.

Statistic

Die folgenden Filternamen und -werte können für Business Object-Listen des Typs Statistik verwendet werden.

StatNumber: string
Definiert den Text für die Suche nach der Statistiknummer. Wildcard * kann verwendet werden.
StatType: array ×

Definiert den Statistiktyp, nach dem Sie suchen.

static
Statische Statistiken.
dynamic
Dynamische Statistiken.
Title: string
Definiert den Text für die Suche nach dem Statistiknamen. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
ObjectName: array ×

Definiert den Namen des zu durchsuchenden Statistikobjekts. Standardmäßig gehören dazu:

  • Ticketlist
  • TicketAccountedTime
  • TicketAccumulation
  • TicketSolutionResponseTime
  • FAQAccess
  • StateAction
ObjectType: array ×

Definiert den zu durchsuchenden statistischen Objekttyp.

DynamicList
Der Objekttyp ist eine Liste.
DynamicMatrix
Der Objekttyp ist eine Matrix.
Static
Der Objekttyp ist statisch.
Valid: array ×

Definiert die IDs der Statistik-Gültigkeit. Standardmäßig gehören dazu:

  • 1 = gültig
  • 0 = ungültig
StatisticReport

Die folgenden Filternamen und -werte können für Business Object-Listen des Typs Report verwendet werden.

Name: string
Definiert den Text für die Suche nach dem Berichtsnamen. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
Description: string
Definiert den Text für die Suche nach der Berichtsbeschreibung. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
LanguageID: string
Definiert den Sprachcode des Berichts, d.h. de.
ValidID: array ×

Definiert die IDs der Berichtsgültigkeit. Standardmäßig gehören dazu:

  • 1 = gültig
  • 2 = ungültig
  • 3 = zeitweise ungültig
Ticket

Die folgenden Filternamen und -werte können für Business Object-Listen des Typs Ticket verwendet werden.

AgentCreator: boolean
Definiert, ob das Ticket vom aktuellen Agenten erstellt wurde.
AgentInvolved: boolean
Definiert, ob der aktuelle Agent an dem Ticket beteiligt ist.
AgentOwner: boolean
Legt fest, ob der aktuelle Bearbeiter der Ticket-Besitzer ist, während das Ticket gesperrt ist.
AgentQueues: boolean
Definiert, ob sich das Ticket in einer der abonnierten Queues des aktuellen Agenten befindet. Agenten können Queues über ihre persönliche Präferenz Meine Queues abonnieren.
AgentResponsible: boolean
Definiert, ob der aktuelle Agent der Ticket-Verantwortliche ist.
AgentServices: boolean
Definiert, ob das Ticket einen der abonnierten Services des aktuellen Agenten hat. Agenten können Services über ihre persönliche Präferenz Meine Services abonnieren.
AgentTicketFlagSeen: string

Definiert, ob der aktuelle Agent das Ticket gelesen hat.

Unread
Alle Artikel sind vom aktuellen Agenten ungelesen.
Read
Alle Artikel werden vom aktuellen Agenten gelesen.
AgentWatcher: boolean
Definiert, ob der aktuelle Agent das Ticket beobachtet.
ArticleCreate_DateTimeRange: absolute date
Definiert den absoluten Bereich der Erstellungszeit des Ticket-Artikels.
ArticleCreate_DateTimeRelative: relative date
Definiert den relativen Bereich der Erstellungszeit des Ticket-Artikels.
Chat_ChatterName: string
Definiert den Text bei der Suche nach den Teilnehmern des Chat-Artikels. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.
Chat_MessageText: string
Definiert den Text bei der Suche nach der Chatartikel-Nachricht. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.
CreatedQueueIDs: array ×
Definiert die IDs der Queues, in denen das Ticket ursprünglich erstellt wurde.
CreatedUserIDs: array ×
Definiert die IDs der Agenten, die das Ticket erstellt haben.
CustomerID: string
Definiert den Text bei der Suche nach dem Kunden-ID-Feld des Tickets. Verwenden Sie diesen Filter für eine komplexe Suche. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
CustomerIDRaw: string
Definiert den Text bei der Suche nach dem Kunden-ID-Feld des Tickets. Verwenden Sie diesen Filter für eine exakte Übereinstimmung. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
CustomerUserID: string
Definiert, ob das Ticket für einen bestimmten Kundenbenutzer im externen Interface zugänglich ist. Unterstützt nur exakte Übereinstimmung. Bei der Suche wird nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.
CustomerUserLogin: string
Definiert den Text bei der Suche nach dem ID-Feld des Ticket-Kundenbenutzers. Verwenden Sie diesen Filter für die komplexe Suche. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
CustomerUserLoginRaw: string
Definiert den Text bei der Suche nach dem ID-Feld des Ticket-Kundenbenutzers. Verwenden Sie diesen Filter für eine exakte Übereinstimmung. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
Fulltext: string
Definiert den Text bei der Suche nach dem Volltext des Ticket-Artikels. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
LockIDs: array ×

Definiert die IDs der Ticket-Sperrarten. Standardmäßig gehören dazu:

  • 1 = entsperren
  • 2 = sperren
  • 3 = zeitweise sperren
MIMEBase_AttachmentName: string
Definiert den Text bei der Suche nach den Namen der Artikelanhänge. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
MIMEBase_Bcc: string
Definiert den Text bei der Suche nach dem Bcc-Feldes des Artikels. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
MIMEBase_Body: string
Definiert den Text bei der Suche nach dem Artikeltext. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
MIMEBase_Cc: string
Definiert den Text bei der Suche nach dem Cc-Feldes des Artikels. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
MIMEBase_From: string
Definiert den Text bei der Suche nach dem Absenderfeld des Artikels. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
MIMEBase_Subject: string
Definiert den Text bei der Suche nach dem Betrefffeld des Artikels. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
MIMEBase_To: string
Definiert den Text bei der Suche nach dem Artikel-Empfängerfeld. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
OwnerIDs: array ×
Definiert die IDs der Agenten, die Ticket-Besitzer sind.
PriorityIDs: array ×
Definiert die IDs der Ticket-Prioritäten.
QueueIDs: array ×
Definiert die IDs der Ticket-Queues.
ResponsibleIDs: array ×
Definiert die IDs der Agenten, die für das Ticket verantwortlich sind.
SearchInArchive: string

Legt fest, wie sich die Suche in Bezug auf den Status des Ticketarchivs verhält.

ArchivedTickets
Suche nur in archivierten Tickets.
NotArchivedTickets
Suche nur in nicht archivierten Tickets.
AllTickets
Suche in allen Tickets.
ServiceIDs: array ×
Definiert die IDs der Ticket-Services.
SLAIDs: array ×
Definiert die IDs der Ticket-SLAs.
SMS_PhoneNumbers: string
Definiert den Text bei der Suche nach den Telefonnummern der Empfänger von SMS-Artikeln. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
SMS_Text: string
Definiert den Text bei der Suche nach dem SMS-Artikeltext. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
SMS_TransactionNumbers: string
Definiert den Text bei der Suche nach den Transaktionsnummern der SMS-Artikel. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Gross-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
StateIDs: array ×
Definiert die IDs der Ticket-Status.
StateType: string

Definiert die Ticket-Statuskategorie.

Open
Suche nur in offenen Tickets.
Closed
Suche nur in geschlossenen Tickets.

Warnung

Trotz seines Namens gilt dieser Filter nicht für die eigentlichen Ticket-Statusarten. Open und Closed sind keine gültigen Zustandstypen. Sie sind Gruppenkonstrukte, die aus Kompatibilitätsgründen eingefügt wurden. Wenn sich ein Ticket in einem Status befindet, der einen der in der Einstellung Ticket::ViewableStateType definierten Statusarten hat, wird es als offen betrachtet. Andernfalls wird es als geschlossen betrachtet.

StateTypeIDs: array ×
Definiert die IDs der Ticket-Statustypen.
TicketChange_DateTimeRange: absolute date
Definiert den absoluten Bereich der Ticket-Änderungszeit.
TicketChange_DateTimeRelative: relative date
Definiert den relativen Bereich der Ticket-Änderungszeit.
TicketClose_DateTimeRange: absolute date
Definiert den absoluten Bereich der Ticket-Schließzeit.
TicketClose_DateTimeRelative: relative date
Definiert den relativen Bereich der Ticket-Schließzeit.
TicketCreate_DateTimeRange: absolute date
Definiert den absoluten Bereich der Ticket-Erstellungszeit.
TicketCreate_DateTimeRelative: relative date
Definiert den relativen Bereich der Ticket-Erstellungszeit.
TicketEscalation_DateTimeRange: absolute date
Definiert den absoluten Bereich der Ticket-Eskalationszeit.
TicketEscalation_DateTimeRelative: relative date
Definiert den relativen Bereich der Ticket-Eskalationszeit.
TicketLastChange_DateTimeRange: absolute date
Definiert den absoluten Bereich der letzten Änderungszeit des Tickets.
TicketLastChange_DateTimeRelative: relative date
Definiert den relativen Bereich der letzten Änderungszeit des Tickets.
TicketNumber: string
Definiert den Text bei der Suche nach der Ticket-Nummer. Wildcard * kann verwendet werden.
TicketPending_DateTimeRange: absolute date
Definiert den absoluten Bereich der Wartezeit des Tickets.
TicketPending_DateTimeRelative: relative date
Definiert den relativen Bereich der Wartezeit des Tickets.
Title: string
Definiert den Text bei der Suche nach dem Ticket-Titel. Wildcard * kann verwendet werden. Bei der Suche wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
TypeIDs: array ×
Definiert den Text bei der Suche nach dem Ticket-Typ.
WatchUserIDs: array ×
Definiert die IDs der Agenten, die das Ticket beobachten.
TicketArticle

Die folgenden Filternamen und -werte können für Business Object-Listen des Typs Ticket-Artikel verwendet werden.

CommunicationChannelID: array

IsVisibleForCustomer: string

SenderTypeID: array

TicketAttachment

Die folgenden Filternamen und -werte können für Business Object-Listen des Typs Ticket Attachement verwendet werden.

Article: string

Create_DateTimeRange: absolute date

Create_DateTimeRelative: relative date

Direction: array ×

Filename: string

Type: string

WebNotification

Die folgenden Filternamen und -werte können für Business Object-Listen des Typs Web Notifiaction verwendet werden.

Name: array ×

Subject: string

ObjectTypes: array ×

Seen: array ×

ObjectReferences: array ×

Filterwert-Typen

Jeder Filter unterstützt genau eine Art eines Werttyps. Abhängig von diesem Typ sollten die folgenden Strukturen verwendet werden, um ihn in der YAML-Konfiguration zu definieren.

Boolean

Ein einfacher Wert, der entweder als wahr oder falsch angesehen wird.

<FilterName1>:
  Value: 1
<FilterName2>:
  Value: 0
1
Der Filter ist aktiv (eingeschaltet).
0
Der Filter ist inaktiv (ausgeschaltet).
String

Ein Textwert, der normalerweise bei der Suche verwendet wird. Prüfen Sie spezifische Filter für weitere Details.

<FilterName1>:
  Value: simple
<FilterName2>:
  Value: 'String with spaces or special characters like @$#!+*'
Array

Ein Array-Wert, der normalerweise zur gleichzeitigen Suche nach mehreren Werten verwendet wird.

<FilterName1>:
  Value:
  - 1
  - 2
  - 3
<FilterName2>:
  Value:
  - 4
  - 5
Absolutes Datum

Der Zeitbereichswert zwischen zwei absoluten Daten.

<FilterName1>:
  Value:
    Start: '2020-01-01 00:00:00'
    End: '2020-02-01 00:00:00'
<FilterName2>:
  Value:
    Start: '2020-02-01 00:00:00'
    End: '2020-03-01 00:00:00'
Start
Absoluter Zeitstempel im ISO-Format für den Beginn des Bereichs (d.h. 2020-01-01 00:00:00). Der Wert muss in der aktuellen Systemzeitzone geliefert werden (konfigurierbar über die Systemkonfigurations-Einstellung OTRSTimeZone).
End
Absoluter Zeitstempel im ISO-Format für das Ende des Bereichs (d.h. 2020-02-01 00:00:00). Der Wert muss in der aktuellen Systemzeitzone geliefert werden (konfigurierbar über die Systemkonfigurations-Einstellung OTRSTimeZone).
Relatives Datum

Der Zeitbereichswert relativ zur aktuellen Zeit.

<FilterName1>:
  Value:
    Start: Last
    Point: 1
    Format: month
<FilterName2>:
  Value:
    Start: Before
    Point: 3
    Format: day
Start

Der Typ des relativen Bereichs.

Mögliche Werte für den Schlüssel Start:

  • Last = innerhalb der letzten…
  • Before = vor mehr als …
Point
Ganzzahliger Wert der Zeiteinheit (d.h. 3).
Format

Zeiteinheit des relativen Bereichs.

Mögliche Werte für den Schlüssel Format:

minute
hour
day
week
month
year
Vergleich

Der Vergleich mit dem gelieferten Wert.

<FilterName1>:
  Value:
    Type: Equals
    Value: 25
<FilterName2>:
  Value:
    Start: GreaterThan
    Value: 50
Type

Die Art des Vergleichs.

Mögliche Werte für den Schlüssel Type:

  • Equals = ist gleich …
  • GreaterThan = größer als …
  • GreaterThanEquals = größer als oder gleich …
  • kleiner als = kleiner als …
  • Kleiner als Gleiche = kleiner als oder gleich …
Value
Ganzzahliger Wert zum Vergleich mit (d.h. 25).

Formularfelder

Die Formularfelder können über ihren Name Schlüssel definiert werden. Dieser Abschnitt listet die Werte des Name Schlüssels für die spezifischen Einstellungen auf.

Siehe auch

Formularfelder können obligatorisch gemacht werden, indem ihr Required Schlüssel auf 1 gesetzt wird.

Mögliche Feldnamen für Ticket-Aktionen:

Forms###AgentFrontend::Ticket::Action::Close

Konfigurierbares Formular für die Aktion Ticket schließen.

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

Mögliche Werte für den Name Schlüssel des Formularfeldes:

AccountedTime
AddMessage
Attachments
Body
CustomerID
CustomerUserID
DynamicField
HistoryComment
HistoryType
InformAgent
InvolvedAgent
IsVisibleForCustomer
MarkAsImportant
Messages
OwnerID
PriorityID
QueueID
RelevantKnowledge
ResponsibleID
SenderType
ServiceID
SLAID
StandardTemplateID
StateID
Subject
Title
TypeID
Forms###AgentFrontend::Ticket::Action::Customer

Konfigurierbares Formular für die Aktion Kunde ändern.

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

Mögliche Werte für den Name Schlüssel des Formularfeldes:

CustomerUserID
CustomerID
Forms###AgentFrontend::Ticket::Action::EmailOutbound

Konfigurierbares Formular für die Aktion Ausgehende E-Mail senden.

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

Mögliche Werte für den Name Schlüssel des Formularfeldes:

AccountedTime
Attachments
Bcc
Body
Cc
CustomerID
CustomerUserID
DynamicField
EmailSecurity
From
HistoryComment
HistoryType
InformAgent
InvolvedAgent
IsVisibleForCustomer
MarkAsImportant
Messages
OwnerID
PriorityID
QueueID
RelevantKnowledge
ResponsibleID
SenderType
ServiceID
Signature
SLAID
StandardTemplateID
StateID
Subject
Title
To
TypeID
Forms###AgentFrontend::Ticket::Action::FreeText

Konfigurierbares Formular für die Aktion Freie Felder ändern.

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

Mögliche Werte für den Name Schlüssel des Formularfeldes:

AccountedTime
AddMessage
Attachments
Body
CustomerID
CustomerUserID
DynamicField
HistoryComment
HistoryType
InformAgent
InvolvedAgent
IsVisibleForCustomer
MarkAsImportant
Messages
OwnerID
PriorityID
QueueID
RelevantKnowledge
ResponsibleID
SenderType
ServiceID
SLAID
StandardTemplateID
StateID
Subject
Title
TypeID
Forms###AgentFrontend::Ticket::Action::Merge

Konfigurierbares Formular für die Aktion Ticket zusammenführen.

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

Mögliche Werte für den Name Schlüssel des Formularfeldes:

AddMessage
Body
DynamicField
From
HistoryComment
HistoryType
IsVisibleForCustomer
MarkAsImportant
Messages
RelevantKnowledge
SenderType
Subject
To
Forms###AgentFrontend::Ticket::Action::Move

Konfigurierbares Formular für die Aktion Ticket verschieben.

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

Mögliche Werte für den Name Schlüssel des Formularfeldes:

AccountedTime
AddMessage
Attachments
Body
CustomerID
CustomerUserID
DynamicField
HistoryComment
HistoryType
InformAgent
InvolvedAgent
IsVisibleForCustomer
MarkAsImportant
Messages
OwnerID
PriorityID
QueueID
RelevantKnowledge
ResponsibleID
SenderType
ServiceID
SLAID
StandardTemplateID
StateID
Subject
Title
TypeID
Forms###AgentFrontend::Ticket::Action::Note

Konfigurierbares Formular für die Aktion Notiz hinzufügen.

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

Mögliche Werte für den Name Schlüssel des Formularfeldes:

AccountedTime
Attachments
Body
CustomerID
CustomerUserID
DynamicField
HistoryComment
HistoryType
InformAgent
InvolvedAgent
IsVisibleForCustomer
MarkAsImportant
Messages
OwnerID
PriorityID
QueueID
RelevantKnowledge
ResponsibleID
SenderType
ServiceID
SLAID
StandardTemplateID
StateID
Subject
Title
TypeID
Forms###AgentFrontend::Ticket::Action::Owner

Konfigurierbares Formular für die Aktion Besitzer ändern.

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

Mögliche Werte für den Name Schlüssel des Formularfeldes:

AccountedTime
AddMessage
Attachments
Body
CustomerID
CustomerUserID
DynamicField
HistoryComment
HistoryType
InformAgent
InvolvedAgent
IsVisibleForCustomer
MarkAsImportant
Messages
OwnerID
PriorityID
QueueID
RelevantKnowledge
ResponsibleID
SenderType
ServiceID
SLAID
StandardTemplateID
StateID
Subject
Title
TypeID
Forms###AgentFrontend::Ticket::Action::Pending

Konfigurierbares Formular für die Aktion Wartezeit festlegen.

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

Mögliche Werte für den Name Schlüssel des Formularfeldes:

AccountedTime
AddMessage
Attachments
Body
CustomerID
CustomerUserID
DynamicField
HistoryComment
HistoryType
InformAgent
InvolvedAgent
IsVisibleForCustomer
MarkAsImportant
Messages
OwnerID
PriorityID
QueueID
RelevantKnowledge
ResponsibleID
SenderType
ServiceID
SLAID
StandardTemplateID
StateID
Subject
Title
TypeID
Forms###AgentFrontend::Ticket::Action::PhoneCallInbound

Konfigurierbares Formular für die Aktion Eingehenden Telefonanruf hinzufügen.

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

Mögliche Werte für den Name Schlüssel des Formularfeldes:

AccountedTime
Attachments
Body
CustomerID
CustomerUserID
DynamicField
HistoryComment
HistoryType
InformAgent
InvolvedAgent
IsVisibleForCustomer
MarkAsImportant
Messages
OwnerID
PriorityID
QueueID
RelevantKnowledge
ResponsibleID
SenderType
ServiceID
SLAID
StandardTemplateID
StateID
Subject
Title
TypeID
Forms###AgentFrontend::Ticket::Action::PhoneCallOutbound

Konfigurierbares Formular für die Aktion Ausgehenden Telefonanruf hinzufügen.

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

Mögliche Werte für den Name Schlüssel des Formularfeldes:

AccountedTime
Attachments
Body
CustomerID
CustomerUserID
DynamicField
HistoryComment
HistoryType
InformAgent
InvolvedAgent
IsVisibleForCustomer
MarkAsImportant
Messages
OwnerID
PriorityID
QueueID
RelevantKnowledge
ResponsibleID
SenderType
ServiceID
SLAID
StandardTemplateID
StateID
Subject
Title
TypeID
Forms###AgentFrontend::Ticket::Action::Priority

Konfigurierbares Formular für die Aktion Priorität ändern.

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

Mögliche Werte für den Name Schlüssel des Formularfeldes:

AccountedTime
AddMessage
Attachments
Body
CustomerID
CustomerUserID
DynamicField
HistoryComment
HistoryType
InformAgent
InvolvedAgent
IsVisibleForCustomer
MarkAsImportant
Messages
OwnerID
PriorityID
QueueID
RelevantKnowledge
ResponsibleID
SenderType
ServiceID
SLAID
StandardTemplateID
StateID
Subject
Title
TypeID
Forms###AgentFrontend::Ticket::Action::Responsible

Konfigurierbares Formular für die Aktion Verantwortlicher ändern.

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

Mögliche Werte für den Name Schlüssel des Formularfeldes:

AccountedTime
AddMessage
Attachments
Body
CustomerID
CustomerUserID
DynamicField
HistoryComment
HistoryType
InformAgent
InvolvedAgent
IsVisibleForCustomer
MarkAsImportant
Messages
OwnerID
PriorityID
QueueID
RelevantKnowledge
ResponsibleID
SenderType
ServiceID
SLAID
StandardTemplateID
StateID
Subject
Title
TypeID
Forms###AgentFrontend::Ticket::Action::SmsOutbound

Konfigurierbares Formular für die Aktion Ausgehende SMS senden.

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

Mögliche Werte für den Name Schlüssel des Formularfeldes:

AccountedTime
Body
CustomerID
CustomerUserID
DynamicField
FlashMessage
HistoryComment
HistoryType
InformAgent
InvolvedAgent
IsVisibleForCustomer
MarkAsImportant
Messages
OwnerID
PriorityID
QueueID
RelevantKnowledge
ResponsibleID
SenderType
ServiceID
Signature
SLAID
StandardTemplateID
StateID
Title
To
TypeID

Mögliche Feldnamen für Artikelaktionen:

Forms###AgentFrontend::TicketArticle::Action::Forward

Konfigurierbares Formular für die Aktion Weiterleiten via E-Mail.

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

Mögliche Werte für den Name Schlüssel des Formularfeldes:

AccountedTime
Attachments
Bcc
Body
Cc
DynamicField
EmailSecurity
From
HistoryComment
HistoryType
IsVisibleForCustomer
MarkAsImportant
Messages
RelevantKnowledge
SenderType
StandardTemplateID
StateID
Subject
To
Forms###AgentFrontend::TicketArticle::Action::Redirect

Konfigurierbares Formular für die Aktion Umleiten via E-Mail.

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

Mögliche Werte für den Name Schlüssel des Formularfeldes:

AddMessage
Body
From
HistoryType
Messages
RedirectTo
StateID
Subject
To
Forms###AgentFrontend::TicketArticle::Action::Reply

Konfigurierbares Formular für die Aktion Antworten via E-Mail.

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

Mögliche Werte für den Name Schlüssel des Formularfeldes:

AccountedTime
Attachments
Bcc
Body
Cc
DynamicField
EmailSecurity
From
HistoryComment
HistoryType
IsVisibleForCustomer
MarkAsImportant
Messages
RelevantKnowledge
SenderType
StandardTemplateID
StateID
Subject
To
Forms###AgentFrontend::TicketArticle::Action::ReplyAll

Konfigurierbares Formular für die Aktion Allen via E-Mail antworten.

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

Mögliche Werte für den Name Schlüssel des Formularfeldes:

AccountedTime
Attachments
Bcc
Body
Cc
DynamicField
EmailSecurity
From
HistoryComment
HistoryType
IsVisibleForCustomer
MarkAsImportant
Messages
RelevantKnowledge
SenderType
StandardTemplateID
StateID
Subject
To
Forms###AgentFrontend::TicketArticle::Action::ReplyToNote

Konfigurierbares Formular für die Aktion Antworten via Notiz.

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

Mögliche Werte für den Name Schlüssel des Formularfeldes:

AccountedTime
Attachments
AutoInvolvedAgents
Body
CustomerID
CustomerUserID
DynamicField
HistoryComment
HistoryType
InformAgent
InvolvedAgent
IsVisibleForCustomer
MarkAsImportant
Messages
OwnerID
PriorityID
QueueID
RelevantKnowledge
ResponsibleID
SenderType
ServiceID
SLAID
StandardTemplateID
StateID
Subject
Title
TypeID
Forms###AgentFrontend::TicketArticle::Action::ReplyViaSms

Konfigurierbares Formular für die Aktion Antworten via SMS.

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

Mögliche Werte für den Name Schlüssel des Formularfeldes:

AccountedTime
Body
CustomerID
CustomerUserID
DynamicField
FlashMessage
HistoryComment
HistoryType
InformAgent
InvolvedAgent
IsVisibleForCustomer
MarkAsImportant
Messages
OwnerID
PriorityID
QueueID
RelevantKnowledge
ResponsibleID
SenderType
ServiceID
Signature
SLAID
StandardTemplateID
StateID
Title
To
TypeID
Forms###AgentFrontend::TicketArticle::Action::Split

Konfigurierbares Formular für die Aktion Artikel teilen.

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

Mögliche Werte für den Name Schlüssel des Formularfeldes:

LinkAs
Messages
ProcessID
Target

Mögliche Feldnamen für das Formular Ticket erstellen:

Forms###AgentFrontend::TicketCreate::Email::CreateProperties

Konfigurierbares Formular für das Widget Eigenschaften in der Ansicht Neues E-Mail-Ticket.

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

Mögliche Werte für den Name Schlüssel des Formularfeldes:

AccountedTime
Attachments
Bcc
Body
Cc
CustomerID
CustomerUserID
DynamicField
EmailSecurity
HistoryComment
HistoryType
IsVisibleForCustomer
LinkTicketID
LinkType
OwnerID
PriorityID
QueueID
RelevantKnowledge
ResponsibleID
SenderType
ServiceID
Signature
SLAID
StandardTemplateID
StateID
Subject
To
TypeID
Forms###AgentFrontend::TicketCreate::Phone::CreateProperties

Konfigurierbares Formular für das Widget Eigenschaften in der Ansicht Neues Telefon-Ticket.

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

Mögliche Werte für den Name Schlüssel des Formularfeldes:

AccountedTime
Attachments
Body
CustomerID
CustomerUserID
DynamicField
From
HistoryComment
HistoryType
IsVisibleForCustomer
LinkTicketID
LinkType
OwnerID
PendingDate
PriorityID
QueueID
RelevantKnowledge
ResponsibleID
SenderType
ServiceID
SLAID
StandardTemplateID
StateID
Subject
To
TypeID
Forms###AgentFrontend::TicketCreate::SMS::CreateProperties

Konfigurierbares Formular für das Widget Eigenschaften in der Ansicht Neue SMS Ticket.

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

Mögliche Werte für den Name Schlüssel des Formularfeldes:

AccountedTime
Body
CustomerID
CustomerUserID
DynamicField
FlashMessage
HistoryComment
HistoryType
IsVisibleForCustomer
OwnerID
PendingDate
PriorityID
QueueID
RelevantKnowledge
ResponsibleID
Sender
SenderType
ServiceID
SLAID
StandardTemplateID
StateID
Subject
To
TypeID

Mögliche Feldnamen für Wissensdatenbank-Artikelaktionen:

Forms###AgentFrontend::KnowledgeBaseArticleCreate::Properties

Konfigurierbares Formular für das Widget Eigenschaften in der Ansicht Wissensdatenbank-Artikel erstellen.

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

Mögliche Werte für den Name Schlüssel des Formularfeldes:

Approved
Attachments
Category
DynamicFields
Field1
Field2
Field3
Field4
Field5
Field6
Keywords
Language
State
Title
Valid
Forms###AgentFrontend::KnowledgeBaseArticleUpdate::Properties

Konfigurierbares Formular für das Widget Eigenschaften in der Ansicht Wissensdatenbank-Artikel bearbeiten.

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

Mögliche Werte für den Name Schlüssel des Formularfeldes:

Approved
Attachments
Category
DynamicFields
Field1
Field2
Field3
Field4
Field5
Field6
Keywords
Language
State
Title
Valid

Mögliche Feldnamen für Kundenaktionen:

Forms###AgentFrontend::CustomerCompanyCreate::Properties

Konfigurierbares Formular für das Widget Eigenschaften in der Ansicht Kunde erstellen.

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

Mögliche Werte für den Schlüssel Name hängen von den verfügbaren Feldern im Konfigurations-Array CustomerCompany###Map ab. Für das Standard-Datenbank-Backend sind dies:

CustomerCompanyCity
CustomerCompanyComment
CustomerCompanyCountry
CustomerCompanyName
CustomerCompanyStreet
CustomerCompanyURL
CustomerCompanyZIP
CustomerID
ValidID

Zusätzliche Spaltennamen, die immer verfügbar sind:

DataSource

Warnung

Für den Fall, dass Backends für mehrere Kundenbenutzer konfiguriert sind, müssen alle möglichen Felder in der Formularkonfiguration vorhanden sein, um sie ändern zu können. Beide Konfigurationen müssen synchron gehalten werden, sonst ist es nicht möglich, die Kundendatensätze zu ändern.

Forms###AgentFrontend::CustomerCompanyUpdate::Properties

Konfigurierbares Formular für das Widget Eigenschaften in der Ansicht Kunde bearbeiten.

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

Mögliche Werte für den Schlüssel Name hängen von den verfügbaren Feldern im Konfigurations-Array CustomerCompany###Map ab. Für das Standard-Datenbank-Backend sind dies:

CustomerCompanyCity
CustomerCompanyComment
CustomerCompanyCountry
CustomerCompanyName
CustomerCompanyStreet
CustomerCompanyURL
CustomerCompanyZIP
CustomerID
ValidID

Warnung

Für den Fall, dass Backends für mehrere Kundenbenutzer konfiguriert sind, müssen alle möglichen Felder in der Formularkonfiguration vorhanden sein, um sie ändern zu können. Beide Konfigurationen müssen synchron gehalten werden, sonst ist es nicht möglich, die Kundendatensätze zu ändern.

Mögliche Feldnamen für Kundenbenutzer-Aktionen:

Forms###AgentFrontend::CustomerUserCreate::Properties

Konfigurierbares Formular für das Widget Eigenschaften in der Ansicht Kundenbenutzer erstellen.

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

Mögliche Werte für den Schlüssel Name hängen von der Konfiguration des Kundenbenutzer-Backends ab. Für das standardmäßige Datenbank-Backend sind dies:

UserCity
UserComment
UserCountry
UserCustomerID
UserEmail
UserFax
UserFirstname
UserLastname
UserLogin
UserMobile
UserPassword
UserPhone
UserStreet
UserTitle
UserZip
ValidID

Für die meisten unter dem Namensraum CustomerPersonalPreference###* registrierten Benutzereinstellungs-Module ist es auch möglich, spezielle Formularfelder anzuzeigen. Standardmäßig gehören dazu:

Preference_Language
Preference_LoginForbidden
Preference_PGP
Preference_SMIME
Preference_TimeZone
Preference_TwoFactor

Zusätzliche Spaltennamen, die immer verfügbar sind:

DataSource

Warnung

Für den Fall, dass Backends für mehrere Kundenbenutzer konfiguriert sind, müssen alle möglichen Felder in der Formularkonfiguration vorhanden sein, um sie ändern zu können. Beide Konfigurationen müssen synchron gehalten werden, sonst ist es nicht möglich, die Kundendatensätze zu ändern.

Forms###AgentFrontend::CustomerUserUpdate::Properties

Konfigurierbares Formular für das Widget Eigenschaften in der Ansicht Kundenbenutzer bearbeiten.

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

Mögliche Werte für den Schlüssel Name hängen von der Konfiguration des Kundenbenutzer-Backends ab. Für das standardmäßige Datenbank-Backend sind dies:

UserCity
UserComment
UserCountry
UserCustomerID
UserEmail
UserFax
UserFirstname
UserLastname
UserLogin
UserMobile
UserPassword
UserPhone
UserStreet
UserTitle
UserZip
ValidID

Für die meisten unter dem Namensraum CustomerPersonalPreference###* registrierten Benutzereinstellungs-Module ist es auch möglich, spezielle Formularfelder anzuzeigen. Standardmäßig gehören dazu:

Preference_Language
Preference_LoginForbidden
Preference_PGP
Preference_SMIME
Preference_TimeZone
Preference_TwoFactor

Warnung

Für den Fall, dass Backends für mehrere Kundenbenutzer konfiguriert sind, müssen alle möglichen Felder in der Formularkonfiguration vorhanden sein, um sie ändern zu können. Beide Konfigurationen müssen synchron gehalten werden, sonst ist es nicht möglich, die Kundendatensätze zu ändern.

Mögliche Feldnamen für Kalendertermin-Aktionen:

Forms###AgentFrontend::Calendar::AppointmentCreate::Properties

Konfigurierbares Formular für die Aktion Termin hinzufügen.

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

Mögliche Werte für den Name Schlüssel des Formularfeldes:

AllDay
CalendarID
Description
EndTime
Location
Notification
Recurrence
ResourceID
StartTime
TeamID
TicketPlugin
Title
Forms###AgentFrontend::Calendar::AppointmentUpdate::Properties

Konfigurierbares Formular für die Aktion Termin bearbeiten.

Link zur Referenz der Systemkonfiguration:

Mögliche Werte für den Name Schlüssel des Formularfeldes:

AllDay
CalendarID
Description
EndTime
Location
Notification
Recurrence
ResourceID
StartTime
TeamID
TicketPlugin
Title